Google zieht einen Schlussstrich: Bei mehreren Pixel-Handys lässt der US-Konzern dieses Jahr den Softwaresupport auslaufen. Dazu gehören auch zwei Smartphones, die durch ihr exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis viele Käufer gefunden haben. Die Besitzer erhalten zukünftig weder Android-Updates noch Sicherheitsupdates.

 
Google
Facts 

Hard- und Software aus einer Hand, Softwareupdates direkt vom Hersteller: Googles Pixel-Reihe sollte, so die Hoffnung vieler, das Android-Gegenstück zum iPhone werden. Zumindest beim Thema Softwareupdates haben die Google-Smartphones aber noch Luft nach oben, denn für gleich vier Pixel-Handys beendet Google 2022 den Softwaresupport – nach nur drei Jahren am Markt.

Google beendet Softwaresupport für das Pixel 3a (XL) und Pixel 4 (XL)

Betroffen sind das Pixel 3a und Pixel 3a XL sowie das Pixel 4 und Pixel 4 XL. Alle vier Pixel-Handys erhalten in diesem Jahr ihr letztes Update von Google. Für das Pixel 3a und Pixel 3a XL ist bereits im Mai Schluss, beim Pixel 4 und Pixel 4 XL zieht Google dann im Oktober den Stecker. Nur noch bis dahin garantiert der Suchmaschinenbetreiber Android-Updates und Sicherheitsupdates.

Update-Übersicht für Pixel-Handys. (Bildquelle: Google)

Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Formulierung: „(...) garantiert bis mindestens“, heißt es dazu im Google-Forum. Dass Google freiwillig die Pixel-Smartphones länger mit Updates versorgt, ist eher unwahrscheinlich. Die semantische Hintertür lässt sich Google wohl für den Fall der Fälle offen – etwa, wenn massive Sicherheitslücken bekannt werden und Google ein Update für alle noch halbwegs aktuellen Pixel-Handys ausspielen muss. Drei Jahre alte Smartphones sind ja keine Uralt-Technik.

Wie ihr euer Android-Smartphone einrichtet:

Android & Google-Account einrichten – TECHtipp Abonniere uns
auf YouTube

Pixel 3a (XL) war echter Kassenschlager für Google

Während der Erfolg des Pixel 4 und Pixel 4 XL eher überschaubar war, stießen das Pixel 3 und Pixel 3a XL auf größere Resonanz bei Käufern. Das dürfte vor allem am Preis gelegen haben, der beim Standardmodell mit einer UVP von 399 Euro bereits günstig war und in den Folgemonaten nach dem Marktstart kontinuierlich nach unten ging. Entsprechend oft wurde die 3a-Serie auch verkauft. Dass Pixel 3a und Pixel 3a XL in wenigen Monaten keine Updates mehr erhalten, dürfte den vielen Besitzern gar nicht schmecken.