Mit dem iPhone könnt ihr schnell und einfach Freunden und Bekannten mitteilen, wo ihr euch gerade aufhaltet. Dabei könnt ihr den Standort unter iOS auf verschiedenen Wegen teilen. GIGA erklärt, wie das funktioniert und welche Einstellungen vorgenommen werden sollten.

 
iOS
Facts 

Beim Teilen des Standorts schickt man anderen seinen aktuellen Aufenthaltsort über den GPS-Sender des iPhones. Dabei kann ein Standort zu einem festen Zeitpunkt geschickt oder der Live-Standort freigegeben werden. Bei der zweiten Option kann der andere Nutzer dann live verfolgen, wo man sich gerade aufhält und wohin man geht. Der Standort wird also ständig aktualisiert und übertragen. Praktisch ist das zum Beispiel, wenn man sich mit einem Freund in der Innenstadt treffen, aber noch keinen festen Ort vereinbart hat oder sich nicht findet. Dabei hilft entweder die in iOS integrierte „Wo ist?“-App oder eine andere beliebte Anwendung wie WhatsApp oder Google Maps.

Standort am iPhone mit anderen teilen

Ganz gleich mit welcher Anwendung man seinen aktuellen Aufenthaltsort teilen möchte, einige Voraussetzungen müssen bei jeder Methode erfüllt werden:

  • Die Ortungsdienste müssen am iPhone aktiviert sein.
  • Um den Standort noch genauer zu bestimmen, muss auch eine mobile Datenverbindung oder eine WLAN-Verbindung aktiv sein.
  • Die Weitergabe des Standorts verbraucht mehr Energie. Der iPhone-Akku sollte also dementsprechend genug aufgeladen sein.

Wollt ihr die „Wo ist?“-App für die Standortfreigabe nutzen, muss euer iPhone mindestens mit iOS 13 laufen. Geht dann wie folgt vor:

  1. Öffnet die „Wo ist?“-App.
  2. Beim ersten Aufruf bestätigt ihr die Abfrage, ob die App euren Standort verwenden darf mit „Beim Verwenden der App erlauben“. Falls ihr euren Standort nur einmalig weiterleiten wollt, reicht auch die Auswahl „Einmal erlauben“.
  3. Euer Standort wird jetzt bestimmt. Im unteren Bildschirmbereich seht ihr das Feld „Personen“. Drückt auf das „Plus“-Symbol.
  4. Im neuen Menü wählt ihr „Standort teilen“.
  5. Sucht jetzt einen Kontakt heraus, der eure aktuelle Position erfahren soll.
  6. Anschließend wählt ihr aus, wie lange der Kontakt Zugriff auf euren Standort haben soll. So könnt ihr die Funktion einschränken und verhindern, dass ihr dauerhaft verfolgt werdet.
  7. Der Kontakt wird über die Freigabe benachrichtigt und kann nun umgekehrt auch seinen eigenen Standort mitteilen.
  8. Die aktuelle Position wird in der „Wo ist?“-App auf der Karte angezeigt.

In der „Wo ist?“-App könnt ihr im Bereich „Ich“ weitere Angaben machen und zum Beispiel auswählen, welche Bezeichnung für eure Standortfreigabe auf der Karte angegeben wird.

iPhone: Eigenen Standort mit Freunden teilen (WhatsApp)

Wollt ihr die „Wo ist?“-Funktion nicht nutzen oder haben eure Freunde kein iPhone, könnt ihr auch WhatsApp nutzen, um eure aktuelle Position weiterzugeben:

  1. Öffnet dafür WhatsApp und ruft den Chat mit dem gewünschten Kontakt auf.
  2. Drückt auf das Plus-Symbol, um einen Anhang mit dem Kontakt zu teilen.
  3. Wählt die „Standort“-Option und bestätigt mit „Live-Standort teilen“.
  4. Gebt an, wie lange eure Position über WhatsApp an den Kontakt weitergegeben werden soll. Der Standort kann über einen Zeitraum von 15 Minuten, einer Stunde oder 8 Stunden weitergegeben werden.
  5. Zusätzlich könnt ihr eine Nachricht eingeben.
  6. Mit dem Papierflieger-Symbol gebt ihr eure Position weiter.

Im Video erklären wir das Standort-Feature in WhatsApp detalliert:

WhatsApp Live-Standort erklärt: So wissen deine Freunde, wo du steckst Abonniere uns
auf YouTube

Anschließend könnt ihr im Chat „Teilen beenden“ auswählen, falls ihr euch getroffen habt oder die Information nicht mehr weitergeben möchtet.

Standort mit Google Maps am iOS-Gerät teilen

Google-Maps-Nutzer müssen in der Maps-App angemeldet sein, um die Standortweitergabe nutzen zu können. So funktioniert es:

  1. Links in der Suchleiste von Google Maps ist ein Listen-Symbol – darauf tippen.
  2. Standortfreigabe“ wählen.
  3. MitJetzt starten bestätigen.
  4. Anschließend müsst ihr auch hier den Zeitraum festlegen. 15 Minuten bis 3 Tage sowie „Bis zur manuellen Deaktivierung sind wählbar.
  5. Nun wählt ihr einen Dienst, über den die Position geteilt werden soll. Anschließend könnt ihr die Person auswählen. Dabei kann es sich zum Beispiel um ein Google-Konto handeln, oder die Person bekommt die Freigabe als Link über einen beliebigen Dienst geschickt.

Google Maps: Standort in iMessage teilen

Wer direkt aus einer Kommunikation in iMessage heraus den Standort via Google weitergeben möchte, der kann das in der Chat-App erledigen. Allerdings klappt das hier nicht dauerhaft, sondern nur für die einmalige Standortweitergabe. Hierfür tippt man in einem Chat links neben dem Textfeld auf das Apps-Symbol, dann wählt man das Icon von Google Maps. Drückt ihr auf „Senden“ , werden die aktuellen Koordinaten an den Empfänger übermittelt.

Alternativ könnt ihr den Echtzeitstandort auch so in iMessage weitergeben:

  • In einem iMessage-Chat tippt ihr auf das „i“ neben dem Namen.
  • Meinen aktuellen Standort senden“, um eine feste Position zu übermitteln oder „Standort teilen“ für den Echtzeitverlauf.
  • Anschließend gebt ihr den Zeitraum (1 Stunde, bis zum Ende des Tages, Unbegrenzt) an.

An selber Stelle kann man eine Standortfreigabe vorzeitig wieder ausschalten.

Standort lässt sich nicht teilen?

Funktioniert es nicht? Dann liegt das an den Datenschutzeinstellungen: Werft einen Blick in die iOS-Einstellungen: Datenschutz -> Ortungsdienste -> Standort teilen und aktiviert hier die entsprechende Option.

Echtzeitstandort auf dem iPhone teilen: Glympse als Alternative

Glympse -Sie haben Ihren Stan

Glympse -Sie haben Ihren Stan

Entwickler: Glympse Inc.

Wem das alles noch nicht reicht, kann auf die kostenlose App Glympse zurückgreifen. Ob die Adressaten Android, iOS oder andere Systeme nutzen, ist egal. Dem Betrachter reicht einfach ein Web-fähiges Gerät. Sowohl den aktuellen, als auch sich aktualisierende Standorte lassen sich über Glympse weitergeben.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).