Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. YouTube warnt alle Nutzer: Fallt nicht auf diese dreiste Masche herein

YouTube warnt alle Nutzer: Fallt nicht auf diese dreiste Masche herein

YouTube warnt vor einer Phishing-Masche. (© IMAGO / NurPhoto)
Anzeige

Derzeit macht eine Phishing-E-Mail die Runde, die tatsächlich von YouTube stammt. Die Gefahr ist anscheinend so groß, dass jetzt auch die Video-Plattform selbst vor möglichem Betrug warnt. Nutzer sollten auf keinen Fall auf den gut gemachten Phishing-Versuch hereinfallen.

YouTube warnt vor neuen Phishing-E-Mails

Eine neue Phishing-Masche hat es auf Nutzer von YouTube abgesehen. Sie erhalten eine betrügerische E-Mail, über die Daten abgegriffen werden sollen. Die E-Mail könnte für Nutzer verwirrend wirken, denn als Absenderadresse wird no-reply@youtube.com verwendet.

Anzeige

Tatsächlich stammt die Nachricht auch von YouTube. Betrüger nutzen die Video-per-E-Mail-teilen-Funktion der Plattform, um ein angebliches Video des YouTube-Teams zu verbreiten. Der Phishing-Versuch läuft über die Beschreibung des Videos, die in der E-Mail mit eingebettet ist.

In der gefälschten Nachricht wird behauptet, dass es angeblich Änderungen bei den Monetarisierungsrichtlinien von YouTube-Videos gegeben hat. Nutzer sollen auf einen Link in der E-Mail klicken und so ein Dokument bei Google Drive herunterladen. Zudem wird Zeitdruck aufgebaut, denn Nutzer hätten nur sieben Tage, um zu reagieren. Andernfalls würde der Zugriff auf ihr YouTube-Konto eingeschränkt. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass mit der Phishing-E-Mail die Sicherheit und Privatsphäre von Nutzern gefährdet wird.

Anzeige

Auch am Telefon lauern Gefahren, wie unser Video zeigt:

Telefonbetrug: Diese Maschen sollte man kennen Abonniere uns
auf YouTube

Phishing-E-Mails: YouTube rät zur Vorsicht

YouTube erklärt über seinen Twitter-Account, dass die Plattform Kenntnis über den Phishing-Versuch besitzt. Es wird davon abgeraten, auf Links in der E-Mail zu klicken oder Dateianhänge zu öffnen (Quelle: TeamYouTube bei Twitter). Tatsächlich hat YouTube in letzter Zeit auch keine Änderungen an seinen Monetarisierungsrichtlinien vorgenommen. Die Nachricht kann einfach ignoriert werden.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige