Alternativen zu ebay-Kleinanzeigen: So verkauft ihr am besten

Daniel Nawrat 4

Neben eBay ist eBay-Kleinanzeigen mit das beliebteste Online-Portal, um altes Hab und Gut loszuwerden. Inzwischen gibt es jedoch auch zahlreiche Konkurrenten, die sich teils auf bestimmte Bereiche spezialisiert haben. Wir zeigen euch mehrere Alternativen und erklären für wen sie sich am besten eignen.

Ihr möchtet euer altes Handy oder Kleidung loswerden? Womöglich platzen auch eure Bücherregale aus allen Nähten und ihr wisst nicht wohin damit? In den meisten Fällen greift man dann zu eBay oder eBay-Kleinanzeigen. Aus vielerlei Gründen meiden jedoch Internet-Nutzer die Bucht, sei es, aufgrund der hohen Gebühren oder schlechten Erfahrungen und schauen sich nach einer Alternative um. Doch welche eBay-Alternativen gibt es und welche Vorteile und Konditionen bringen die einzelnen Anbieter mit sich?

Alternativen zu eBay-Kleinanzeigen 2020 in Deutschland für das Verkaufen

Der Online-Riese eBay zeichnet sich vor allem durch seine leichte Handhabung und seine vielfältigen Funktionen für den Online-Verkauf von Sachen aus. Im Gegensatz zum klassischen Flohmarkt muss man sich hier nicht bei Wind und Wetter an einen kleinen Tisch stellen und mit vorbeigehenden, potentiellen Kunden feilschen, sondern fotografiert seine Ware ab, schreibt einen ansprechenden Text dazu und präsentiert sein Verkaufsstück für eine vorgegebene Zeit im Netz. Je nach Art der Beschreibung und des Artikels kann man so totes Kapitel vom Dachboden oder aus Schubladen zu Geld machen.

Fairmondo: Ideal für Umweltbewusste

fairmondo

Noch recht neu unter den eBay-Alternativen ist . 2013 als Fairnopoly gegründet, wird hier vor allem Wert auf fairen Handel und Waren gelegt. Ein Prozentteil der Auktionsumsätze wird an Initiativen im Kampf gegen Korruption gespendet. Als Verkäufer könnt ihr weiterhin was Gutes tun, indem ihr den Erlös bzw. einen Teil des erzielten Gewinns an eine Charity-Organisation weiterleitet.

  • Keine Einstell- oder Verkaufsgebühren
  • Bei gewerblicher Nutzung fallen 7% Provision an, bei Fair-Trade-Ware jedoch nur 3%.

Shpock: Der Flohmarkt für unterwegs

shpock

Der Name Shpock ist eine Kurzform für „Shop in your Pocket“. Hierbei handelt es sich um eine Flohmarkt-App für Smartphones und Tablets. Das Einstellen der Artikel geht leicht von der Hand. Einmal abfotografiert schreibt ihr einen netten Text zu eurer Ware und gebt die nötigen Daten für potentielle Käufer an. Per Privatnachricht können euch Interessenten über die App kontaktieren. Dank GPS können Angebot auch lokal gesucht werden. Der Handel über Shpock ist gratis.

  • Einstellen und Verkauf ist kostenlos
  • Einfache Handhabung per App
Shpock - Kaufen und Verkaufen
Entwickler: finderly
Preis: Kostenlos

reBuy: Perfekt für Elektronik

rebuy-screenshot

Mögt ihr es vollkommen unkompliziert beim Online-Verkauf eurer ausgedienten Sachen, empfiehlt sich . Hier müsst ihr lediglich in das entsprechende Feld den zu verkaufenden Artikel eingeben und ihr erhaltet direkt ein Angebot samt Preis. Der Handel wird im Gegensatz zu anderen eBay-ähnlichen Seiten nicht mit anderen Privatpersonen abgewickelt, sondern direkt mit reBuy. Habt ihr das Angebot angenommen, müsst ihr den Artikel lediglich einpacken und losschicken. Ab einem Verkaufswert von 10 € entfallen die Versandkosten für euch. Nach dem Versand wird der Artikel noch von reBuy geprüft, danach erhaltet ihr euer Geld.

  • Unkomplizierter Verkauf von Ware
  • Geringere Verkaufspreise
reBuy - Kaufen & Verkaufen
Preis: Kostenlos

Momox: Bücher, Kleidung und mehr

Momox ist inzwischen zu einem wahren Giganten geworden. Dort könnt ihr vor allem Bücher, CDs, DVDS, Spiele oder auch Kleidung verkaufen. Ähnlich wie bei reBuy verkauft ihr eure Ware hier direkt an Momox selbst. Somit entfällt erneut das Abfotografieren und Einstellen der Ware. Ihr sendet sie einfach an Momox selbst und erhaltet im Anschluss dann euer Geld, insofern die Ware angenommen wird. Dies hängt meist dann vom Zustand des jeweiligen Gegenstands ab.

  • Einfache Abwicklung
  • Geringere Verkaufspreise
momox – Bücher, CD, DVD Ankauf
Entwickler: MOMOX GmbH
Preis: Kostenlos

Kleiderkreisel: Für eure ehemaligen Lieblingsstücke

Für alle diejenigen unter euch, die ihren Kleiderschrank ausmisten möchten, wäre Kleiderkreisel definitiv einen Blick wert. Dort könnt ihr einen virtuellen Kleiderschrank mit all euren zu verkaufenden Stücken erstellen. Mit der App funktioniert das alles auch mehr als reibungslos und andere Nutzer können eure Ware dann begutachten. Verkauft ihr direkt über das Portal, so wird euch der Geldbetrag zunächst eurem Geldbeutel gutgeschrieben, den ihr zuvor einrichten müsst. Von diesem könnt ihr das Geld dann aber auch problemlos auf eurer privates Konto überweisen. Wem das zu umständlich ist, kann auch den direkt Weg wählen und den Kauf auf eigene Faust mit der Privatperson abwickeln.

  • Flexibilität beim Verkaufen
  • Einfache Handhabung
Kleiderkreisel
Entwickler: Vinted Limited
Preis: Kostenlos

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung