Ist Rakuten seriös – wie sicher ist der Shop? Bewertungen und Erfahrungen

Marco Kratzenberg 1

Rakuten gehört zu den größten Onlineshops in Deutschland und wer etwas kaufen möchte, bekommt ihn neben Amazon immer häufiger in den Suchergebnissen angezeigt. Aber ist Rakuten seriös und ist es sicher, dort zu bestellen? Die Meinungen und Erfahrungen dazu sind geteilt und das Problem liegt im Grundkonzept. Hier sind die Infos.

Geht man nach der Menge der Angebote und den Preisen, so ist Rakuten definitiv ein Onlineshop, den man im Kopf haben sollte. Allerdings will jeder Kunde natürlich vor der ersten Bestellung wissen, wie zuverlässig ein Shop-Anbieter ist. Ob Rakuten seriös ist, kann man vor allem deswegen nicht eindeutig mit Ja oder Nein beantworten, weil das Unternehmen selbst gar nicht handelt, sondern nur die Plattform bietet – ähnlich einer Mischung aus Amazon und eBay. Die Preise sind zum Teil verdächtig niedrig aber die Meinungen in Bewertungsportalen warnen häufig vor den Deals.

Wie ihr im Internet Fake-Shops erkennt, zeigt euch unser Video:

So erkennst du Fake Shops.

Negative Erfahrungen mit Rakuten

Schon eine schnelle Recherche zeigt, dass viele Kunden mit Rakuten-Händlern negative Erfahrungen gemacht haben. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass Rakuten in dem Fall überhaupt nicht euer Vertragspartner ist. Die Rakuten-Händler nutzen nur die Software, um ihre Waren dort einzustellen. Rakuten übernimmt lediglich die Zahlungsabwicklung. Versand, Widerruf, Reklamationen – dafür sind die Händler zuständig, die das Angebot im „Rakuten-Marktplatz“ veröffentlichen.

Und das heißt ganz klar:Wenn man wissen will, ob man einen Artikel bei Rakuten kaufen sollte, der muss den einzelnen Händler überprüfen und sich nicht fragen, ob Rakuten als Markt-Plattform seriös ist!

Rakuten verpflichtet in seinen Vertragsbedingungen die einzelnen Händler zu einer sicheren, seriösen und betrugsfreien Arbeitsweise. Aber natürlich wird es auch dort schwarze Schafe geben. Wie unter anderem auf der Bewertungs-Webseite Trustpilot zu lesen ist, kommen bei Rakuten vor allem folgende Probleme vor:

  • Es werden falsche oder fehlerhafte Produkte geliefert.
  • Der Händler storniert den Verkauf und macht kurz darauf ein Direktkauf-Angebot zu einem höheren Preis.
  • Ware kommt mit erheblicher Verspätung oder gar nicht.
  • Schlechter Kundendienst, mangelhafte Reaktion. Bei Problemen verweist Rakuten direkt an den Händler, der doch das eigentliche Problem ist.
  • Rückzahlung erfolgt nicht.

Das trifft natürlich nicht auf alle Händler zu, aber die Erfahrung scheint zu zeigen, dass gerade die Angebote mit „verdächtig niedrigen Preisen“ von zweifelhaften Anbietern eingestellt werden.

Bei Trusted Shops gab es eine Seite mit überwiegend positiven Bewertungen. Jetzt ist unter dem Link nur noch der Hinweis zu finden, dass dieser Shop nicht mehr Mitglied bei Trusted Shops ist. Dabei hatte Rakuten in seinem bis zum September 2018 gültigen Zertifikat noch überwiegend Bestbewertungen, wie in diesem Screenshot zu sehen ist:

Tipps zum Einkauf bei Rakuten

Bei jedem, Produkt findet ihr unter dem Warenkorb-Button die Angabe, welcher Händler die Ware im Einzelnen anbietet. Ihr könnt durch einen Klick darauf mehr zum Anbieter erfahren, seine AGB lesen und im Impressum sehen, wer der eigentliche Verkäufer der Ware ist.

Das wird allerdings dadurch erschwert, dass es bei Rakuten keine Händler-Bewertungen gibt, an denen man sich orientieren könnte. Man muss also im Zweifelsfall über das Impressum den wahren Anbieter ermitteln und dann danach suchen, ob er an anderen Stellen digitale Spuren hinterlassen hat.

Ein weiteres Problem – und das wirft ein schlechtes Licht darauf, ob Rakuten wirklich seriös ist – stellen die Reaktionen von Rakuten dar. In Berichten über Probleme mit der Handelsplattform wurde auch immer wieder berichtet, dass sich Rakuten für die Schwierigkeiten seiner Nutzer als nicht zuständig betrachtet. In der Regel erhält man die Antwort, man solle sich doch an den Händler wenden und seine Probleme in direktem Dialog mit diesem klären.

Vorsicht beim Kauf von Software wie Office oder Windows über Rakuten

Im Netz finden sich zahlreiche Erfahrungsberichte über Nutzer, die extrem günstige Microsoft-Office-Lizenzen bei Rakuten kauften (für knapp 10 Euro). Leider funktionierten die Keys danach nicht. Ob es sich dabei um abgelaufene Lizenzen handelte oder illegale Keys, die von Microsoft deaktiviert wurden, lässt sich nicht genau sagen. In jedem sollte man beim Kauf von solchen extrem günstigen Keys aufpassen und sich in diesem Fall vielleicht lieber einen anderen Händler suchen.

 

Bilderstrecke starten
11 Bilder
An diesen 10 Anzeichen erkennt ihr Fake-Shops im Internet.

Lest hier mehr zum Thema Einkaufen im Netz:

Fazit: Rakuten ist nur bedingt zu empfehlen

Wie die Kundenbewertungen zeigen, gibt es natürlich zahlreiche seriöse Händler bei Rakuten – aber die handeln in der Regel auch in anderen Portalen. Solange ein als seriös bekannter Anbieter bei Rakuten zu einem guten Preis seine Waren anbietet, werdet ihr keine Probleme haben. Die kommen erst mit den „Gaunern“, die dort leider auch zu finden sind. Und gegen die hat sich Rakuten mit seinen Händlerverträgen so abgesichert, dass das Unternehmen jegliche Verantwortung von sich weisen kann. Oder im Klartext: Wenn es wirklich Ärger gibt, lässt man euch häufig genug im Regen stehen.

Gerade bei besonders günstigen Angeboten solltet ihr misstrauisch sein. Ein kleiner Wald-und-Wiesen-Händler kann Spielekonsolen nicht deutlich billiger als alle Großhandelsketten anbieten – zumindest nicht auf einem seriösen, legalen Weg.

Rakuten ist nur so seriös wie seine Händler – und die sind es leider bemerkenswert oft nicht.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Acer Nitro 5 im Preisverfall: Leistungsstarker Gaming-Laptop wird zum Schnäppchen

    Acer Nitro 5 im Preisverfall: Leistungsstarker Gaming-Laptop wird zum Schnäppchen

    Wer auf der Suche nach einem Gaming-Laptop mit einem fantastischen Preis-Leistungs-Verhältnis ist, der wird gerade bei Notebooksbilliger fündig. Dort gibt es den Acer Nitro 5 mit GTX 1060, i7-Prozessor und 256 GB SSD zu einem absoluten Knallerpreis von 899 Euro zu kaufen*. GIGAs Gaming-Hardware-Experte Robert klärt, für wen sich der Kauf lohnt.
    Robert Kohlick
  • AMD Radeon RX Vega 56 im Preisverfall: Mittelklasse-Grafikkarte erneut stark reduziert

    AMD Radeon RX Vega 56 im Preisverfall: Mittelklasse-Grafikkarte erneut stark reduziert

    Erneuter Preissturz bei AMD. Nachdem kurz vor der Veröffentlichung der neuen Navi-Grafikkarten die Preise der alten Modelle in den Keller gingen, scheinen sie es sich dort auch nach dem Release gemütlich zu machen. Aktuell gibt es ein leistungsstarkes Custom-Modell der Radeon RX Vega 56 zum Bestpreis bei Mindfactory zu kaufen*. GIGA klärt, für wen sich das Angebot wirklich lohnt. 
    Robert Kohlick 4
* Werbung