Kostenlose PC-Spiele: Legale Vollversion-Downloads – die besten Seiten

Thomas Kolkmann

Wer einen funktionierenden PC oder Laptop besitzt, hat eigentlich schon alles, um sich sein Leben lang legal und für lau mit Spielspaß zu versorgen. Das Internet ist voll mit kostenlosen Vollversionen von PC-Spielen: Egal, ob es sich dabei um aktuelle Free-to-Play-Titel, kostenfreie Indie-Spiele und Klassiker oder das kurzweilige Browser-Games handelt. Wir zeigen euch die verschiedenen Arten von kostenlosen Games und die einschlägigen Seiten im Netz, wo ihr alles nötige findet.

Wer gerade kein Geld für neue Videospiele übrig hat oder nur eine kurze spielerische Ablenkung sucht, hat mit einem PC die Spiele-Plattform vor sich, die auch ohne illegale Downloads, die meisten Möglichkeiten bietet, euch jederzeit neue Spielerfahrungen zu liefern.

Free-To-Play-Games

Eigentlich muss man sich gar nicht mehr durch die weiten des Internets quälen, um kostenlose PC-Spiele zu finden. Sogenannte Free-To-Play-Games (abgekürzt „F2P“) gehören heutzutage zur Normalität. Auch wenn ihr Ruf aufgrund der oft enthaltenen Mikrotransaktionen und der damit verbundenen Pay-To-Win-Problematik nicht der beste ist, gibt es aber auch viele faire Beispiele für F2P-Spiele.

Und auch die Beliebtheit von Titeln wie „League of Legends“, „Team Fortess 2“, „Warframe“, „World of Tanks“, dem Urgestein „EVE Online“ und nicht zuletzt „Fortnite Battle Royale“ sprechen Bände. Runterladen kann man sich die meisten Titel direkt über Steam oder der Seite des Entwicklers oder Publishers.

Auch auf der PS4 gibt es mittlerweile eine große Anzahl an Free-To-Play-Titeln, die meisten davon gibt es natürlich auch für den PC:

Bilderstrecke starten(35 Bilder)
Free-to-Play-Spiele für die PS4: Kostenlos zocken auf der Konsole

Kostenfreie Indie-Spiele für PC

Die Indie-Szene war früher noch weit kleiner und konnte nicht einfach ihre Titel über eine große Vertriebsplattform wie Steam anbieten. Heutzutage ist der Indie-Bereich wohl der quantitativ größte Teil bei vielen Anbietern. Dennoch gibt es auch heute noch viele kleine Entwickler, die einem an der Entwicklung ihres Titels teilhaben lassen, Alphas und Betas oder eben auch die komplette Vollversion ihres Werkes kostenfrei zum Download anbieten.

Gute Anlaufstellen für die neuesten Indie-Spiele bieten indiedb, itch.io und Game Jolt. Hier findet ihr Hunderte von kreativen und zum großen Teil auch kostenlosen Indie-Spielen. Wer daran Interesse hat, kann auch frühe Versionen neuer Indie-Titel spielen, dem Entwickler ein Feedback hinterlassen und so aktiv bei der Entwicklung mithelfen.

Oft kommen Indie-Entwickler auf die kreativsten Spieleideen – in den meisten Fällen redet ihnen eben auch niemand rein:

Indie Arena Booth – gamescom 2018 – Trailer.

Kostenlose „Klassiker“ & Abandonware für PC

Neben Indie- und Free-To-Play-Titeln sind aber auch immer wieder vergangene AAA-Spiele und alte Spieleperlen umsonst als Vollversion herunterladbar. Dabei gibt es sehr unterschiedliche Angebote.

So bieten manche Entwickler ihre alten Spiele nach etlichen Jahren zum kostenfreien Download an, wie beispielsweise Bungie mit seiner „Marathon“-Reihe oder Bethesda mit den Anfängen der „The Elder Scrolls“-Reihe. Wieder andere Publisher und Entwickler bieten sogar weit aktuellere Titel für einen begrenzten Zeitraum zum freien Download an. Gerne werden so Spiele von vor 1-2 Jahren verschenkt, um auf den neuen Teil der Spieleserie aufmerksam zu machen. Bei solchen Angeboten muss man natürlich die Augen offen halten, für gewöhnlich findet ihr dann aber auch eine Nachricht dazu auf GIGA GAMES.

Zuletzt gibt es dann noch einen riesigen Pool an Spielen, bei denen es den Entwickler schlichtweg nicht mehr gibt und oft ungeklärt ist, bei wem die Rechte zu dem Titel liegen. Solche Software wird auch Abandonware, auf Deutsch also „verlassene Programme“ genannt. Da diese Spieleklassiker keinen wirtschaftlichen Schaden anrichten können, weil sie sowieso nicht mehr verkauft werden, befinden sich diese „verwaisten Werke“ in einer Grauzone. So lassen sich Hunderte von Titeln aus der DOS-,  frühen Windows- und Macintosh-Zeit auf Seiten wie Archive.org, Abondonia oder Abandonware Dos herunterladen – trotzdem handelt es sich hierbei um Software mit Copyright. Auch wenn es die (ehemaligen) Rechteinhaber anscheinend nicht mehr interessiert, wird Abandonware nicht automatisch zu Freeware, weswegen jeder selbst entscheiden muss, ob er den Download solcher Titel mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

Die Spieleklassiker von früher haben neben einer gehörigen Portion Nostalgie oft auch einfach einen ganz eigenen Charme:

RETRO Sonntag: Sim City 2000 (1 von 3).

Browser- und Flash-Games?

Wenn man das Thema kostenloser PC-Spiele behandelt, darf man natürlich nicht die Browser- und Flash-Spiele vergessen. In den meisten Fällen sind das kurzweilige Spiele, die einem die Mittagspause versüßen, wie man sie beispielsweise auf SpielAffe findet. Aber wer schon mal so süchtig machende Browser-Titel wie „Line Rider“, „Happy Wheels“, „Slither.io“ oder „QWOP“ gespielt hat, weiß, dass aus „nur 5 Minuten“ schnell „nur noch 5 Minuten“ werden können.

Im starken Kontrast zu den „kleinen“ Spielen für zwischendurch, gibt es dann aber noch MMO-Strategiespiele wie „Ogame“ oder das MMO-Rollenspiel „RuneScape“, die beide ebenfalls allein über den Browser gespielt werden können und einen für Monate oder gar Jahre beschäftigen.

Bilderrätsel: Erkennst du diese 99 Videospiele an nur einem Screenshot?

Ihr glaubt, dass ihr der König oder die Königin der Retro-Games der 1990er Jahre seid? Dann könnt ihr euer Wissen jetzt in diesem Quiz beweisen!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung