Huawei P20 Pro: Nach diesem Update sehen eure Fotos plötzlich schlechter aus

Peter Hryciuk 8

Das Huawei P20 Pro besitzt die beste Smartphone-Kamera. Das chinesische Unternehmen verteilt nun aber ein neues Update, bei dem die Kamera schlechter gemacht wird. Zum Glück kann man dem entgegenwirken.

Huawei P20 Pro: Nach diesem Update sehen eure Fotos plötzlich schlechter aus
Bildquelle: GIGA – Huawei P20 Pro.

Huawei P20 Pro: Update schaltet die künstliche Intelligenz in der Kamera-App ab

Huawei hat damit begonnen, für das P20 Pro ein Update zu veröffentlichen, das einige Verbesserungen mit sich bringt. Da wäre beispielsweise das Android-Sicherheitslevel vom August. Damit ist das Smartphone zwar immer noch nicht auf dem neuesten Stand – aber fast.

Viel interessanter ist hingegen eine Änderung in der Kamera-App. Huawei schaltet nämlich die künstliche Intelligenz aus, die bisher bei den Smartphones immer von Beginn an aktiviert war. Wenn ihr das Update also installiert, wird die KI abgeschaltet und ihr bekommt nicht die automatischen Verbesserungen der Bildqualität und Szenenerkennung, die ihr gewohnt seid. Das könnte in schlechteren Bildern enden.

Huawei schafft die Unterstützung der künstlichen Intelligenz in der Kamera-App aber nicht komplett ab. Es wird nur die Voreinstellung geändert, sodass man sicherheitshalber in den Einstellungen der Kamera-App reinschauen sollte, ob die Unterstützung nach dem Update noch aktiv ist. Sollte sie das nicht sein, kann man sie wieder aktivieren und alle Vorteile dieser Technologie nutzen. Was damit möglich ist, verraten wir euch in dem nachfolgenden Kamera-Test des Huawei P20 Pro:

Bilderstrecke starten
25 Bilder
Huawei P20 Pro: Leica-Triple-Kamera im Test.

Huawei P20 Pro bei Amazon kaufen *

Huawei P20 Pro: Voreinstellung könnte neue Kunden verwirren

Auch wenn man die Unterstützung der künstlichen Intelligenz manuell wieder einschalten kann, könnte die Voreinstellung für Käufer des Huawei P20 Pro etwas verwirrend sein. Das chinesische Unternehmen bewirbt die Funktion so massiv, dass viele eigentlich davon ausgehen, dass das Feature bereits vom Werk aus aktiviert ist. Wenn das nun nicht (mehr) der Fall ist und die Nutzer Fotos machen, deren Ergebnisse nicht zufriedenstellend sind, dann könnte das für Huawei zum Problem werden. Oder was denkt ihr?

Quelle: gsmarena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link