iPhone 7s: Wissensstand zum iPhone-7-Update

Sebastian Trepesch

Nach 7 kommt 8 – oder doch 7s? Wir geben eine Zusammenfassung der Insiderinformationen und Einschätzungen zum iPhone 7s. Zumindest technisch ist aber noch nicht viel bekannt.

iPhone 7s oder iPhone 8, das ist hier die Frage – oder nicht?

Bis Herbst 2016 war alles so einfach: Nach einem iPhone folgte eine s-Version mit verbessertem Innenleben, aber äußerlich (fast) unverändert. Diese Tradition mit Jahresrhythmus durchkreuzte Apple 2016, als nach dem iPhone 6s ein iPhone 7 auf dem Markt kam – aber im bekannten Gehäuse. Was wir von dem Gerät halten, siehe im Testvideo:

iPhone 7 Review.

Amazon Tages- und Blitzangebote ansehen *

Die Neuheit 2017 soll in einem neuen Gewand kommen. Kurz vor dem Event am 12. September ist zwar klar, dass es nicht iPhone 7s heißen wird. Vielleicht heißt es aber nicht einmal „iPhone 8“, sondern iPhone X oder iPhone Pro.

Trotzdem wird es noch ein weiteres Modell geben – eben das iPhone 7s. Ob es wirklich so heißt, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Letzten Gerüchten zufolge soll es sogar den Namen iPhone 8 bekommen. Um Verwechslungen mit dem Pro-Modell zu vermeiden, bleiben wir im Folgenden noch bei dem Begriff iPhone 7s:

iPhone 7s als Verbesserung des iPhone 7

Das iPhone 7s wird eine Verbesserung des aktuellen iPhone 7 – mit interessanten Weiterentwicklungen. Das Gehäuse bleibt zwar im Großen und Ganzen so wie es ist. Angeblich besteht es aber zukünftig aus Glas, um drahtloses Laden zu unterstützen – eine der neuen Hauptfunktionen.

Die zwei Größenvarianten:

  • iPhone 7s mit einer Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll
  • iPhone 7s Plus mit einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll

Das Display wird weiterhin mit einem LCD-Panel gebaut sein, das aber seit iPhone 7 den Farbraum P3 darstellen kann. Der Stromanschluss erfolgt per Lightning. Nichts mit OLED-Display oder USB C.

Umfrage: Willst du dir 2017 ein iPhone kaufen?

Möchtest du dir dieses Jahr ein iPhone zulegen und wenn ja: welches? In unserer Umfrage möchten wir zudem wissen, welche Displaygröße und Funktionen dir wichtig sind.

Weitere Neuerungen des iPhone 7s: Chip und Farbe

Abgesehen vom drahtlosen Laden werden die wirklich spannenden Neuerungen dem iPhone 8 (iPhone X) vorbehalten bleiben. In Sachen Leistungen dürfte das iPhone 7s aber gleichziehen, laut Gerüchten soll es einen neuen A11-Chip bekommen, mit M11 Coprozessor. Den Arbeitsspeicher hat Apple mit dem iPhone 6s von 1 auf 2 GB verdoppelt. Ob hier Apple wieder nachlegt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Die fünf Gehäusefarben werden durch eine weitere ergänzt: Rot. Das „Product Red“ hat Apple schon nachträglich für das iPhone 7 eingeführt, bei dem ein Teil des Gewinns an eine Organisation geht, die gegen Aids und Malaria kämpft.

Weitere Gerüchte zur Ausstattung gibt es aktuell noch nicht.

Auch interessant: Was fehlt dem iPhone SE zum iPhone 6s?

Preis und Release des iPhone 7s

Als Mittelklassegerät soll das iPhone 7s im Portfolio von Apple laufen, davon geht ein Analyst aus. Eine Preisreduzierung von mehr als 100 Euro erwarten wir trotzdem nicht. Aktuell startet das iPhone 7 bei 759 Euro, das iPhone 7 Plus bei 899 Euro. Allerdings könnte das iPhone 8 teurer als jetzt das iPhone 7 werden. Genaueres siehe: Mit diesen iPhone-Preisen müssen wir rechnen.

Während die Preisgestaltung reine Spekulation ist, ist der iPhone-Veröffentlichungstermin wahrscheinlicher: Das iPhone 7s dürfte ein oder zwei Wochen nach dem Event in die Läden kommen.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu iPhone 7s

* gesponsorter Link