OnePlus 7 ohne Wireless Charging: Konzernchef erklärt die Gründe dahinter

Kaan Gürayer

Auf ein Feature müssen OnePlus-Smartphones seit Jahren verzichten: Wireless Charging. Auch das kommende OnePlus 7 wird sich nur kabelgebunden wieder mit Energie versorgen lassen, wie Konzernchef Pete Lau jetzt indirekt bestätigt hat. In einem Interview erläuterte Lau die Gründe für den Verzicht auf drahtloses Laden. 

Von Samsung über Apple bis zu Huawei: Fast alle bekannten Handyhersteller unterstützen in ihren Flaggschiff-Smartphones mittlerweile Wireless Charging. Aus gutem Grund, denn das drahtlose Aufladen ist komfortabel und macht Schluss mit Kabelsalat. OnePlus-CEO Pete Lau hingegen steht der Technik weiterhin kritisch gegenüber und hat einem OnePlus 7 mit Wireless Charging zumindest indirekt eine Absage erteilt.

OnePlus-Chef Wireless Charging „weit unterlegen“

„Die Ladetechnologie von OnePlus gehört zu den Besten“, sagte Lau in einem Interview im Rahmen des MWC 2019 in Barcelona. „Wireless Charging ist weit unterlegen.“

Vor allem am geringen Energiedurchsatz stört sich der OnePlus-Boss laut Cnet. Lau zufolge dauert es zu lange, bis ein Smartphone drahtlos wieder vollständig aufgeladen sei. Er bezweifele daher, dass Wireless Charging dem Kunden wirklich Vorteile biete. OnePlus‘ eigene Technologie hingegen lade die Smartphones deutlich schneller.

Dem Konzernchef zufolge arbeite das Unternehmen zwar daran, den Energiedurchsatz bei Wireless Charging zu erhöhen. Aktuell kämpft OnePlus aber noch mit der damit verbundenen Hitzeentwicklung. Ob und wann die ersten OnePlus-Smartphones mit drahtlosen Laden auf den Markt kommen, ließ Lau offen. Ein OnePlus 7 mit Wireless Charging sollten potenzielle Käufer aber nicht erwarten.

Die bisherigen Flaggschiffe von OnePlus im Rückblick:  

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Vom OnePlus One bis zum OnePlus 7 Pro: Die Flaggschiff-Smartphones von OnePlus im Rückblick

OnePlus 6T bei Amazon kaufen*

OnePlus 7: Verzicht auf Wireless Charging aus Kostengründen?

Nach „Dash Charge“ hat der chinesische Hersteller mit dem OnePlus 6T die neue Ladetechnik „Warp Charge“ eingeführt. In einem Test war der 3.700 mAh große Akku des OnePlus 6T nach 66 Minuten komplett aufgeladen. Die Bemerkungen von Pete Lau besitzen also einen wahren Kern.

Allerdings macht der OnePlus-Chef hier einen Widerspruch auf, der in der Realität gar nicht existiert. So zeigt etwa das Beispiel von Huawei mit dem Mate 20 Pro, dass man sowohl eine Schnelllade-Technik als auch Wireless Charging verbauen kann. Beides schließt einander nicht aus. Der wahre Grund für den Verzicht auf Wireless Charging dürften also die Kosten sein, die die drahtlose Technik mitbringt und den Preis eines OnePlus 7 in die Höhe treiben würde.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung