Samsung Galaxy S5: Backup aller wichtigen Daten durchführen

Jonas Wekenborg

Auf eurem Samsung Galaxy S5 sammeln sich im Laufe der Nutzung allerlei Daten an. Neben Fotos, Musik und Videos kommen da auch noch Adressen und Telefonnummern hinzu, die bei einem Datenverlust oder Diebstahl des Handys schnell vermisst werden. Um dem vorzubeugen, solltet ihr regelmäßig mit eurem Galaxy S5 Backups durchführen.

Samsung Galaxy S5: Android 5.0 Lollipop-Update wird ab sofort verteilt [Download] Bild

Vor einem Android-Update, bei Abhandenkommen eures Smartphones, beim Zurücksetzen auf Werkseinstellungen und bei anderen Gelegenheiten empfiehlt es sich, die wichtigsten Daten, die auf dem Handy gespeichert sind, als Backup-Datei irgendwo parat zu haben, um sie gegebenenfalls wiederherstellen zu können.

Natürlich könnt ihr sämtliche Mediendaten, die ihr auf eurem S5 gespeichert habt, einfach per USB-Kabel auf euren PC kopieren und dort als Sicherung verwahren. Für andere Dateien, wie zum Beispiel eure Kontakte, Geräteeinstellungen oder Kalendereinträge solltet ihr aber andere Mittel zum Backup in Erwägung ziehen.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Samsung-Galaxy-Reihe: Fingerabdruck speichern.

Samsung Galaxy S5: Backup via Samsung Kies

Samsungs hauseigene Backup-Software Kies kommt kostenlos auf euer Galaxy S5 und kann euch dabei helfen, die wichtigsten Daten auf eurem PC zu sichern. Kies sichert Fotos, Videos, Musik, Kontakte, Telefonprotokolle und vieles mehr und sollte daher auch regelmäßig genutzt werden, um die Backups aktuell zu halten.

Samsung Galaxy S4: Kies.

So funktioniert das Backup via Kies

  1. Verbindet das Galaxy S5 mit dem PC (via USB-Kabel oder kabellos, wenn beide Geräte im selben WLAN sind)
  2. Startet Kies
  3. Wartet nun, bis Kies das S5 erkennt und wählt dann die Daten aus, die ein Backup erhalten sollen
  4. In diesem Zuge könnt ihr auch eure Kontakte mit Microsoft Outlook synchronisieren
  5. Habt ihr alle Daten für das Backup bestimmt, startet den Vorgang und die Sicherungsdatei wird mit Gerätenamen und Datum auf eurem PC gespeichert

Weitere Möglichkeiten für ein Backup am Samsung Galaxy S5

Eine weitere Möglichkeit und besonders dann hilfreich, wenn ihr unterwegs seid und ein Backup vornehmen wollt ist das Speichern in der Cloud. Hier könnt ihr einfach „on the Run“ Dokumente, Videos oder Fotos einlagern und später sogar über andere Geräte abrufen und synchronisieren. Sofern ihr keinen extra Cloud-Dienst dafür heranzieht, findet ihr die Option in den Einstellungen unter Datensicherungsoptionen.

Sowohl das Samsung-Konto als auch das Google-Konto bieten die Möglichkeit, Daten und Einstellungen wie Lesezeichen, Kalender, SMS oder Telefonprotokolle zu sichern. Dies könnt ihr über die Einstellungen unter Konten einrichten, indem ihr auf Sichern und zurücksetzen geht und dort den Haken bei Meine Daten sichern setzt.

 

Extra Apps zum Backup findet ihr außerdem bei Jens:

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Moto G6 im Test: Zurück in die Zukunft mit neuem Ballast

    Moto G6 im Test: Zurück in die Zukunft mit neuem Ballast

    Nachdem Lenovo mit dem Moto G5 ein eher handliches Gerät auf den Markt gebracht hatte, das die Motorola-Brand wieder in den Markt einführte, kehrt der Hersteller mit dem Moto G6 in die Phablet-Mittelklasse zurück. Wie sich der Nachfolger in der Mittelklasse schlägt und ob die G-Serie immer noch von alten Schwächen geplagt wird, erfahrt ihr in unserem Test zum Moto G6.
    Robert Kägler
* gesponsorter Link