Samsung Galaxy S8: Akku wechseln – Wie und wo geht das?

Robert Schanze 1

Samsung hat im Galaxy S8 (Plus) einen festen und nicht wechselbaren Akku eingebaut. Kann man den Akku also überhaupt wechseln? Ja. Wir erklären euch, wie und wo das geht und was ihr beachten solltet.

Samsung Galaxy S8: Akku wechseln nichts für Anfänger

Samsung hat im Galaxy S8 (Plus) einen festen Akku verbaut. SIM- und microSD-Karte werden nicht über die Rückseite, sondern über einen Schlitten ins Gehäuse gelassen. Die Rückseite des Smartphones muss und soll daher von Nutzern gar nicht geöffnet werden.

Achtung: Sofern ihr noch Garantie auf euer S8 habt, solltet ihr vorher mit dem Samsung-Support sprechen. Wahrscheinlich tauscht Samsung den Akku kostenlos aus, wenn ein Fehler innerhalb von 6 Monaten nach Smartphone-Kauf auftaucht (unten dazu mehr). Hotline: 01806 7267864

Was aber, wenn der Akku defekt ist, keine Leistung mehr bringt und getauscht werden soll? Schon bei dem Galaxy S7 ist ein Akku-Wechsel nicht ohne Weiteres möglich, da der Akku sich unter anderen Bauteilen des Smartphones verbirgt. Man benötigt Erfahrung im Umgang mit Elektronik und die richtigen Werkzeug:

  • So lässt sich die Rückseite der Galaxy-Smartphones bislang erst dann relativ risikolos mit Hilfe eines abnehmen, wenn sie vorher vorsichtig mit einem (Heißluft-)Fön behandelt wird. Das liegt daran, weil sie mit Kleber zusammengehalten wird.
  • Unter Umständen kann man die Rückseite aber auch nur mit einem Saugnapf abziehen.
  • Danach müssen kleine, sichtbare Schrauben gelöst und Bauteile, die den Akku verdecken, entfernt werden.
  • Der Akku selbst muss in der Regel ausgehakt werden und dann mit einem kleinen Sprachtel vorsichtig herausgehoben werden, ohne dass der verbogen oder eingedellt wird.
  • Durch den Reparatur-Vorgang müssen viele Hardware-Komponenten entfernt und später wieder richtig zusammen gebaut werden.

Alles in allem ist Aufwand und das Risiko, das Galaxy S8 zu beschädigen, sehr hoch. Bei dem Galaxy S8 ist ein Akkuwechsel ähnlich schwierig.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Beliebt auf Amazon: Diese 10 Handys wünschen sich die Deutschen am häufigsten.

Galaxy S8: Service-Standorte für den Akku-Wechsel

Wenn ihr euren Akku beim S8 wechseln müsst, dann lasst dies vom Fachpersonal erledigen. Service-Standorte in eurer Nähe könnt ihr ebenfalls suchen. Klickt dazu auf das Bild der Karte.

Alternativ sucht ihr online nach Smartphone-Reparatur-Shops, die sich mit dem Wechsel von Akkus bei Samsung-Smartphones auskennen. Beispielsweise  könnt ihr w-support.com als autorisiertes Servicecenter nutzen. Das Unternehmen ist dabei an Samsungs Garantiebedingungen gebunden:

  • 24 Monate Garantie auf Samsung-Geräte
  • 6 Monate Garantie auf Samsung-Akkus

Lasst euch dann den voraussichtlichen Reparatur-Preis nennen. Als Richtwert könnt ihr für die Akku-Reparatur mit einem Preis ab 60 Euro rechnen. Bei einem Neupreis von rund 800 Euro beziehungsweise 900 Euro ist das zu verkraften, statt im Selbstversuch das eigene Gerät irreparabel zu beschädigen.

Wichtig: Denkt daran eure Handy-Daten zu sichern, bevor ihr das Gerät zu einem Reparatur-Service schickt.

Quiz: Wie gut kennst du das Samsung Galaxy S8?

Das Samsung Galaxy S8 ist ein echtes High-End-Smartphone mit einer hervorragenden Ausstattung. Doch kennst du das Smartphone so gut, wie du glaubst? Finde es in unserem Quiz heraus:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Das Handy als Einstiegsdroge: Smartphone-Verbot für Kinder gefordert

    Das Handy als Einstiegsdroge: Smartphone-Verbot für Kinder gefordert

    Das Smartphone als Werkzeug zum Missbrauch: Eine Regierungsberaterin fordert, den Zugang zu Smartphones für Kinder unter 14 Jahren gesetzlich zu verbieten. Das Potenzial für Missbrauch sei einfach zu hoch, so das Argument. Nur eine drastische Maßnahme könnte Abhilfe schaffen.
    Simon Stich 6
  • Snoppa Atom im Test: Lohnt sich der Smartphone-Gimbal?

    Snoppa Atom im Test: Lohnt sich der Smartphone-Gimbal?

    Egal, ob die Smartphone-Kamera erste Sahne oder nur Mittelklasse ist – der störendste Fehler ist meist die Stabilisierung: Ein verwackeltes Video taugt einfach nichts. Ein Gimbal, also eine aktiv stabilisierende Handy-Halterung schafft Abhilfe. Ist der Snoppa Atom zu empfehlen? Wir haben den Crowdfunding-Renner getestet.
    Sebastian Trepesch
* gesponsorter Link