Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

    Allison Road

    Martin Maciej

    Nachdem „Silent Hills“ eingestellt wurde, macht sich Chris Kesler daran, die Lücke mit Allison Road zu schließen. Der erste Eindruck des Spiels weckt dabei Erinnerungen an das inzwischen aus dem PSN entfernte P.T.

    Allison Road möchte dabei vor allem die Grusel-Atmosphäre des Vorbilds aufnehmen. Angekündigt ist Allison Road für PC, Xbox und PS4, PC-Spieler können zudem auf einen Oculus Rift-Support warten.

    Allison Road will in die Fußstapfen von Silent Hills treten

    Der Release von Allison Road ist für 2016 angekündigt. Entwickler Chris Kesler arbeitete als Environment-Artist bereits an Filmen wie Avatar und Guardians oft he Galaxy mit. P.T. und Silent Hills gelten dabei für die Entwicklung von Allison Road als direkte Inspiration. Zudem ließ sich Kesler von den Amityville-Morden 1974 in New York inspirieren.

    In Allison Road wacht der Charakter verkatert in einem Haus durch einen Schrei auf. Dabei entdeckt der Protagonist einen Mord, den es aufzuklären. Die Story soll dabei verschiedene horrorhafte Wendungen parat haben.

     

    Zu den Kommentaren

    Kommentare zu diesem Spiel