Entwickler verrät, warum die Kommunikation über Anthem verstummt ist

Marvin Fuhrmann 6

Seit einigen Wochen hakt es zwischen der Community und den Entwicklern von Anthem. Über die Probleme des Shooters wird kaum noch gesprochen, Livestreams wirken verkrampft und steif. Jetzt bricht ein Entwickler das Schweigen. 

In einem sehr langen Twitter-Post mit mehreren Beiträgen erklärt Global Community Manager Jesse Anderson, warum es in letzter Zeit so wenig über den Stand von Anthem zu hören gab. Demnach brauchen die Entwickler auch intern viel Zeit, um mit der Situation klarzukommen und sich einen Schlachtplan zu überlegen, wie es mit Anthem weitergehen soll.

Der Launch von Anthem war holprig.

Anthem Launch-Trailer.

„Manchmal gibt es größere Diskussionen im internen Bereich. Ich muss dann die Kommunikation einstellen, um nichts Falsches zu sagen. Von jetzt an sollte ich aber in der Lage sein, mehr zu reden. Nicht immer über die Zukunft von Anthem, aber das, was gerade veröffentlicht wurde, was bald kommt und an welchen Problemen das Team gerade arbeitet.“

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Anthem: Alle Distrikte, Wahrzeichen und versteckten Orte - Fundorte im Video.

Selbst Streams - so Anderson - wären aktuell kein Spaß mehr, da die Stimmung zu Anthem so angeheizt ist. In Zukunft soll sich das dank der Kommunikation aber wieder ändern. Zudem wollen die Macher von Anthem den Wünschen der Community Folge leisten und die Streams in Sachen Inhalt anpassen oder zumindest im Vorfeld verraten, worum es in einer Übertragung gehen wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung