Dragon Ball Xenoverse 2: Charakter importieren - so geht der Transfer

Victoria Scholz 5

Mit Dragon Ball Xenoverse 2 steht uns der Nachfolger des Anime-Universums ins Haus. Habt ihr den Vorgänger gespielt und wollt nun euren Charakter importieren, um mit ihm die Welt von Xenoverse 2 zu retten, zeigen wir euch in diesem Guide, wie das geht. 

Bereits in Dragon Ball Xenoverse musstet ihr das Universum vor Feinden retten, im Nachfolger ist das nicht anders. Habt ihr den ersten Teil nicht gespielt, legt ihr euch einfach einen generischen Charakter an, den ihr weiteren Spielverlauf mit Attacken und Kleidung bestücken könnt. Wollt ihr aber Boni freischalten sowie eure altbekannten Attacken behalten, bietet Dragon Ball Xenoverse 2 an, euren Charakter zu übertragen. Wie der Transfer funktioniert, verraten wir euch in diesem Guide.

Seht in diesem Video, wie der Charakter-Transfer von Teil 1 zu Teil 2 funktioniert:

Dragon Ball Xenoverse 2: Charakter importieren.

Dragon Ball Xenoverse 2: Charakter importieren - so geht’s

Der Charakter-Transfer in Xenoverse 2 funktioniert nicht über ein Menü oder auch nicht zu Beginn des Spiels. Zuerst müsst ihr die erste von vielen Parallel-Quests erledigen, um zu einem besonderen NPC zu gelangen, der euch den Charakter importieren lässt. Geht folgendermaßen vor, um euren alten Charakter ins Spiel zu holen (beachtet unbedingt unsere Hinweise im nächsten Abschnitt!):

  1. Zuerst müsst ihr in Conton-City ankommen und den NPC Rou Kaioshin suchen. Schaut auf unserer Karte nach, wo ihr ihn finden könnt. Der blaue, transparente Kreis zeigt euch den genauen Ort. 
    dragon-ball-xenoverse-2-rou-kaioshin
  2. Sprecht ihn an und wählt Auf Zeitpatrouille gehen!, damit die erste Parallel-Quest startet.
  3. Absolviert nun eure erste Schlacht. Am Ende sprechen euch die beiden Kaioshin an und führen euch ins Stadtzentrum.
  4. Im nächsten Bildschirm sucht ihr euch einen eigenen Kämpfer aus. Ganz oben in der Liste sollte euer alter Kämpfer verzeichnet sein. 
    dragon-ball-xenoverse-2-charakter-importieren
  5. Bestätigt nun, um zu sehen, welche Kleidung, Fähigkeiten, Zeni und Medaillen übernommen wurden.

Dragon Ball Xenoverse 2 jetzt vorbestellen *

Bilderstrecke starten
20 Bilder
19 Games, die die Geschichte der Dragon Ball-Spiele geprägt haben.

Hinweise zum Charakter-Transfer

Ein Manko besitzt der Charakter-Import jedoch: Ihr könnt nicht direkt mit eurem alten Helden weiterspielen. Vielmehr bekommt er einen präsenten Platz im Stadtzentrum, damit er von jedermann in der Stadt angehimmelt werden kann. Euer neuer Kämpfer erhält jedoch die Attacken und Kleidung.

Es werden nur diejenigen Attacken und Klamotten übertragen, die euer Held aus Xenoverse 1 auch gegenwärtig ausgerüstet hatte. Wollt ihr eurem neuen Kämpfer also schon starke Extras verleihen, solltet ihr Xenoverse 1 noch einmal starten und euren vergangenen Helden modifizieren. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass der Vergangenheits-Held die gleiche Rasse wie der Nachfolger hat. Nur so könnt ihr auch alle Extras für den neuen Kämpfer nutzen.

Bisher ist noch nicht bekannt, ob der Transfer auch von Charakteren auf der PS3 oder Xbox 360 funktioniert. Sobald wir mehr Informationen dazu haben, erfahrt ihr es hier.

Es gibt einige Fähigkeiten, die nicht übertragen werden können. Diese sind:

  • Super-Saiyajin
  • Super-Saiyajin 2
  • Super-Vegeta
  • Super-Vegeta 2
  • Potenzial freisetzen
  • Tumultspeer
  • Rebellions-Speer
  • Kaioken
  • Dreifach-Kaioken
  • Zwanzigfach-Kaioken
  • Tyrannen-Ulan
  • Auftakt zur Zerstörung
  • Symphonische Zerstörung
  • Enthüllender Angriff

Bei jedem Transfer erhaltet ihr bereits ein paar Medaillen, die erst in Xenoverse 2 eingeführt werden. Sie gelten als Bonus, den ihr euch durch den Import freischaltet.

Probleme beim Transfer? Das könnt ihr tun

Wie bereits erwähnt, solltet ihr vor dem Transfer noch einmal Xenoverse 1 starten und euch den gesamten Charakter anschauen. Prüft, ob ihr Fähigkeiten besitzt, die nicht übertragen werden können und rüstet dem Kämpfer die beste Kleidung etc. aus. Danach könnt ihr den Charakter transferieren.

Auf der PlayStation 4 und der Xbox One kann der Transfer nicht rückgängig gemacht werden! Ist ein Fehler bei euch aufgetreten, müsst ihr Xenoverse 2 also einfach weiterspielen und könnt den Import nicht noch einmal starten. Wir haben das Ganze auf der PlayStation getestet. Sobald ihr Xenoverse 2 noch einmal neustartet, wird euer alter Charakter, den ihr bereits importiert habt, einfach wieder transferiert - ihr könnt nichts mehr auswählen. Was wir bisher noch nicht ausprobieren konnten, ist, dass ihr einfach den Speicherstand von Xenoverse 2 komplett löscht. Seid ihr in der Geschichte noch nicht so weit fortgeschritten, könnt ihr diese Methode versuchen.

Auf dem PC gibt es jedoch eine Möglichkeit, um den Transfer noch einmal zu wiederholen. Geht dafür folgendermaßen vor:

  1. Startet Xenoverse 2 und wartet, bis der Menü-Bildschirm von euch verlangt, eine beliebige Taste zu drücken.
  2. Drückt jetzt Alt-Taste und Tab (alternativ auch die Windows-Taste) und klickt auf den Explorer, um eure Ordner anzeigen zu lassen.
  3. Sucht nach dem Order von Xenoverse 2: Steam\userdata\USER-ID\323470\remote. Die User-ID ist eure Steam-Nummer. Meist findet ihr an dieser Stelle eh nur einen Ordner.
  4. Kopiert euch den Ordner DBXV2 an einer anderen Stelle, damit ihr ein Backup habt.
  5. Löscht jetzt den Ordner und drückt wieder Alt + Tab, um zum Startbildschirm von Xenoverse 2 zu gelangen.
  6. Jetzt ist euer gesamter Fortschritt gelöscht und ihr könnt wieder einen Charakter importieren. Denkt aber daran, dass ihr das Tutorial zuerst noch einmal durchspielen müsst.
  7. Bei einigen Benutzern funktioniert der Trick nicht. Sie berichten, dass sie das Savegame noch im animierten Intro vor dem Startbildschirm löschen mussten.

Bedenkt, dass ihr einige Formen von eurem XV1-Charakter nicht übertragen könnt. Ist euer Zeitsoldat nackig nach dem Transfer, könnte es daran liegen, dass einige Slots des Charakters leer sind. Füllt also alle Slots mit Kleidung und Co. und probiert es mit unserer Anleitung über diesem Absatz.

Wie gut kennst du die Attacken deiner Helden?

Beeindruckende Attacken sind ein wichtiger Bestandteil vieler Videospiele. Dies ist nicht verwunderlich, da es in den meisten Games um den erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse geht und die jeweiligen Helden dabei eben ganz schön wuchtige Attacken brauchen, um ihre Gegner wirkungsvoll auszuschalten. Wie viele dieser ikonischen Attacken kennst Du? Sei nicht besorgt, wenn Du es nicht beim ersten Mal packst. Auch viele Helden müssen ihre Attacken erst aufleveln oder bessere Angriffe hinzulernen, bis sie den Endgegner besiegen können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • HORROR: Die besten Gruselspiele, die 2019 aus ihrem Grabe kriechen

    HORROR: Die besten Gruselspiele, die 2019 aus ihrem Grabe kriechen

    Es flüstert unangenehm, leise und mit seltsamer Stimme – von Biestern, die dich von Innen heraus fressen, von Men of Medan, Blair Witch, Scorn, Concluse 2: 2019 dürften wieder wundervoll grausige Jahre werden und ich verrate dir, wieso und auf welche Horrorspiele du dich sehr bald freuen darfst.
    Marina Hänsel
  • Fortnite: Fortbyte #59 - Fundort auf der Karte (Season 9)

    Fortnite: Fortbyte #59 - Fundort auf der Karte (Season 9)

    Fortbyte #59 ist nur zugänglich, indem ihr das Emoticon „Durrr!“ in einem Pizza Pit-Restaurant einsetzt. Für diesen Fortbyte in Fortnite Battle Royale braucht ihr also ein bestimmtes Emoticon. Wie ihr es bekommt und wo der Fortbyte steckt, zeigen wir euch im Folgenden.
    Christopher Bahner
* Werbung