Fortnite: Entwickler ehrt verpatzte Rettungsaktion mit einem Grabstein

Michael Sonntag

Wenn du das nächste Mal bei Fortnite an der südlichen Ostküste vorbeikommen solltest, kannst du einen Grabstein entdecken. Den hat Entwickler Epic Games hier aufgestellt, um an die tragische Geschichte zweier Freunde zu erinnern. Und weil er damit verhindern will, dass das nochmal passiert.

Der tragische und zugleich urkomische Zwischenfall hat sich in einem ganz gewöhnlichen Battle Royale-Match zugetragen. Als der YouTuber MrMuselk umher lief, entdeckte er plötzlich, dass sein Freund Chappadoodle an einem Strand außerhalb der Karte fest hing. Vermutlich war er durch einen Glitch dorthin gekommen.

Der YouTuber zögerte nicht lange und baute zuerst eine lange Treppe nach unten, um seinen Freund zu erreichen. Weil ihm aber das Material bis dahin ausging, musste er auf einen gewagten Plan B zurückgreifen, nämlich seinen Kumpel mit einem Golf-Caddy abzuholen. Das Ende der Geschichte: MrMuselk kam zwar unbeschadet mit dem Caddy unten an, aber auch nur weil sein Freund den Wagen mit seinem Leben gebremst hat.

Hast du noch nicht alle gefunden?

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Fortnite: Suche nach schwebenden Blitzen - alle Fundorte auf der Karte

Entwickler Epic Games fand diese Geschichte so erstaunlich, dass er sie nicht nur über seine Social Media-Kanäle laufen ließ, sondern auch mit einem Grabstein ehrte. Dieser ist im Sektor J7 zu finden, unterhalb von Lonely Lodge. Der Retter ist schon selbst vor Ort gewesen und hat sich auch nochmal bei seinem verstorbenen Freund entschuldigt.

Kannst du von ähnlichen Geschichten berichten? Durch welche Hölle bist du schon für deine Zocker-Freunde gegangen? Sag uns deine Meinung!

Michael Sonntag
Michael Sonntag, GIGA-Experte für Rollenspiele, abgedrehte Shooter und Spiele mit Herz.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung