Fortnite: Swatting-Versuch bei DrDisRespect

André Linken

Leider ist das sogenannte Swatting allem Anschein nach weiterhin in Mode. Das jüngste Opfer war gleichzeitig auch ein prominentes: DrDisRespect.

Fortnite (Battle Royale): Das ist Season 3!

Beim Swatting handelt es sich um die ebenso relativ neue wie geschmacklose Art eines Scherzes: Jemand hetzt einem anderen Menschen unter der Behauptung falscher Tatsachen die Polizei auf den Hals. Bevorzugtes Opfer hierbei sind Streamer, die dann während ihrer Live-Übertragung plötzlich von den Gesetzeshütern besucht werden. Das kann mitunter sogar tödliche Folgen haben, geht glücklicherweise aber meistens glimpflich aus.

Vor kurzem hat es auch den berühmten Twitch-Streamer DrDisRespect erwischt, der plötzlich während einer von zahlreichen Partien im Online-Shooter Fortnite seinen Platz verließ. Einige Minuten lang lief der Stream noch weiter, so dass im Hintergrund einige Wortfetzen wie zum Beispiel „Polizeirevier“ und „schaut euch den Schrank genauer an“ zu hören waren.

Wenige Augenblicke später beendete DrDisRespect den Stream und kehrte erst eine geraume Zeit später an seinen Platz zurück, um weiter Fortnite zu spielen. Als Grund für die ungewöhnliche Pause gab er lediglich „Internetprobleme“ an und tat so, als wäre nichts Außergewöhnliches geschehen.

Skandale mit Streamern gab es auch im vergangenen Jahr reichlich.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die größten Skandale 2017 von YouTubern und Streamern.

PUBG: DrDisRespect verdient 100 Dollar für Headshot

Das tat er jedoch nicht, weil ihm der Vorfall möglicherweise peinlich gewesen sein könnt. Stattdessen wollte er dem Swatting-Auslöser nicht die Genugtuung für seinen üblen Scherz geben. DrDisRespect hat in diesem Fall also ziemlich respektvoll und vor allem richtig gehandelt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung