Minecraft-Skins erstellen: Steves zweite Haut selbst bestimmen

Jonas Wekenborg

Die Welt rund um das Sandkastenspiel Minecraft vom schwedischen Entwicklerstudio Mojang wird beherrscht von kreativen Köpfen, engagierten Spielern und mutigen Entdeckern. Doch neben dem Spiel gibt es noch eine ganze Menge mehr zu entdecken. Die Rede ist von der großen Community, die das Spiel um Mods, Texture Packs und Skins reicher machen. Wollt ihr euch selbst Minecraft-Skins erstellen, zeigen wir euch, wie das am besten geht.

Minecraft-Skins erstellen: Steves zweite Haut selbst bestimmen

Um einen Minecraft-Skin zu erstellen und Steve somit eine ganz individuelle zweite Haut zu verpassen, benötigt ihr keine großen Programmier- oder Bildbearbeitungsskills. Es reicht ein einfaches Zeichenprogramm oder, wenn euch das auch noch zu künstlerisch ist, ein von uns vorgestelltes Tool aus dem Netz.

Minecraft-Skins erstellen und einfügen

Um selbst Minecraft Skins zu erstellen, benötigt ihr entweder Minecraft SkinEdit oder aber einen von Abertausenden von bereits erstellten Minecraft Skins aus dem Netz.

Denn mit der Schablone könnt ihr einfach in einem Zeichenprogramm eigene Farben eintragen und so ohne viel Skill einen einfachen oder aber mit etwas mehr Mühe einen außerordentlichen Minecraft-Skin erstellen.

Falls ihr aber gar nicht selbst pinseln wollt, könnt ihr auch Skincraft auf Newgrounds ausprobieren, dass euch viele Einstellungsmöglichkeiten für euren Minecraft-Avatar bietet und den man anschließend leicht exportieren kann.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
12 Spiele, die aus absurden Gründen verboten sind.

Minecraft-Skins installieren

  1. Habt ihr euch einen Skin für Minecraft gedownloadet oder selbst erstellt, könnt ihr auf der Homepage von Minecraft diesen Skin importieren
  2. Dafür müsst ihr in einem gültigen Profil eingewählt sein und unter „Profile“ eine .png-Datei eures Skins hochladen
  3. Hier könnt ihr im Übrigen auch die vorgegebene Schablone des Minecraft-Charakters Steve runterladen, um dann in einem Zeichenprogramm eurer Wahl selbst Hand anzulegen und euren eigenen Minecraft-Skin zu erstellen.

Ist die Datei gültig, das heißt, entspricht sie den vorgegebenen Maßen (automatisch, wenn ihr das kostenlose Minecraft SkinEdit verwendet), wird der Spiele-Avatar („Steve“) beim nächsten Start von Minecraft im Spiel benutzt.

Welcher Minecraft-Spieler-Typ bist du?

Ihr spielt Minecraft schon seit Erscheinen und seid absoluter Fan des Klötzchenspiels? Findet iin unserem Minecraft-Quiz heraus, was für ein Spieler-Typ ihr seid: Hardcore-Spieler, eher der kreative Typ oder doch ein Casual-Gamer?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • E3, Cyberpunk 2077 und Final Fantasy 7: Das waren unsere Highlights

    E3, Cyberpunk 2077 und Final Fantasy 7: Das waren unsere Highlights

    Christian von detektor.fm spricht mit Alex und Lisa von GIGA GAMES über die Highlights der E3, über unsere persönlichen Favoriten und über Keanu Reeves, der bei der Cyberpunk 2077-Präsentation zum Gewinner der Herzen wurde. Außerdem findet ihr im Podcast noch ein Interview mit einer Messebesucherin im Rollstuhl, mit ihr hat Chritsian über Inklusion und Barrierefreiheit auf der E3 geredet.
    Daniel Kirschey
  • Harry Potter - Wizards Unite: Akku sparen und Ladezeiten beschleunigen - so geht's

    Harry Potter - Wizards Unite: Akku sparen und Ladezeiten beschleunigen - so geht's

    Harry Potter: Wizards Unite ist wie so viele AR-Spiele ein echter Akkufresser und beansprucht die Batterie ungemein. Damit ihr Akku sparen könnt und die Laufzeit verlängert, wollen wir euch an dieser Stelle ein paar nützliche Tipps geben. Zudem verraten wir euch einen Trick, mit dem ihr zusätzlich die Ladezeiten beschleunigen könnt.
    Christopher Bahner
* Werbung