Monster Hunter Stories: Alle Eier finden und Tipps zur Suche

Victoria Scholz

In Monster Hunter Stories trifft die beliebte Serie auf Pokémon, was dem Spiel in unserem Test 8 von 10 Punkte einbrachte. Im Gegensatz zur Konkurrenz müsst ihr aber hier Eier finden, woraus später starke Monsties schlüpfen, die euch dann im Kampf unterstützen.

Eier für neue Monsties findet ihr in einem Monsterbau, von denen es ziemlich viele in Monster Hunter Stories gibt. Habt ihr einen Bau nach Nestern und den begehrten Eiern durchsucht, verschwindet der Bau. Ihr habt also nur diese eine Chance, um ein tolles Ei zu holen. Wie ihr dabei vorgeht, schlüsseln wir euch nachfolgend auf. Immerhin gibt es einige Faktoren, an denen ihr erkennen könnt, was für ein Monstie ihr dann in der Eierschale habt.

Jetzt Monster Hunter Generation für den 3DS kaufen! *

So findet ihr die besten Eier in Monster Hunter Stories

Besucht ihr einen Monsterbau, müsst ihr euch zuerst durch diesen kämpfen (oder einfach versuchen, an den Monstern vorbeizurennen) und dann zum Nest gehen. Bei den Nestern müsst ihr mit hoher Wahrscheinlich noch einen Kampf überleben, bis ihr zu den Eiern gelangt. Schnappt ihr euch jetzt das erste, erklärt euch das Spiel, wie schwer es ist und wie es riecht. Stopp…wie es riecht? Ja, der Geruch und das Gewicht sind zwei wichtige Werte, nach denen ihr euch in etwa ausmalen könnt, wie gut das Monstie ist, was bald aus dem Ei schlüpfen wird.

Riecht das Ei sehr gut und es ist sehr schwer, wird euch höchst wahrscheinlich ein Monstie der Stufe 1 erwarten. Das ist die beste Stufe! Herzlichen Glückwunsch, euch steht bald ein starker Kämpfer zur Seite!

Es gibt viele Faktoren, die mit dem späteren Monstie zusammenhängen:

  • Geruch
  • Gewicht
  • Ei-Muster
  • Atmosphäre im Nest
  • Hintergrund während des Brütens
  • Höhlentypen

Beim Geruch gibt es Abstufungen von „riecht sehr gut“ über „riecht gut, „riecht“ und „riecht ein wenig“ bis hin zu „riecht nicht“. Letzteres zeigt, dass das Ei keine gute Qualität aufweist und das Monstie darin auch nicht so selten ist. Gleiches gilt für das Gewicht. Hier gibt es folgende Abstufungen:

  • sehr schwer = sehr gut!
  • schwer
  • etwas schwer
  • normal
  • etwas leicht
  • leicht
  • sehr leicht = sehr schlecht!

Muster, Atmosphäre und weitere Faktoren für super Monsties

Geruch und Gewicht sind die beiden wichtigsten Faktoren, um herauszufinden, was sich hinter der harten Schale verbirgt. Das Muster hilft euch zu erkennen, welche Art von Monstie euch erwarten wird. Die elf Typen haben nämlich jeweils ein Muster, das ihnen eindeutig zugeordnet werden kann. Die folgende Bilderstrecken zeigt euch alle Muster und Arten von Monsties in Monster Hunter Stories:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Monster Hunter Stories: Anhand dieser Ei-Muster erkennt ihr die Monsties!

Zudem macht die Atmosphäre im Monsterbau noch einen Faktor aus. Ist sie gut und weniger gefährlich, erhöht sich die Chance etwas, dass ihr ein Ei mit hoher Qualität findet. Bei einer normalen Stimmung ist von hoher bis schlechter Qualität alles dabei. Gefährliche Höhlen sind ein Zufallstreffer. Ist das Risiko sehr hoch und es tummeln sich mehrere gefährliche Gegner, sind die Eier im anschließenden Nest auch von ausgezeichneter Qualität.

Wusstet ihr, dass… ihr auch mit Ei-Fragmenten Monsties erhalten könnt? Sucht in der Welt nach diesen Fragmenten und besiegt fleißig Bosse und andere Gegner, um sie zufällig zu erhalten. Es schlüpfen meist die Monsties aus den aus Fragmenten zusammengesetzten Eiern, die auch in den Gebieten leben, wo ihr die Fragmente gefunden habt.

Wir bleiben noch etwas bei den Höhlen, die ihr betretet, bevor es zu den Nestern geht. Schaut sie euch von außen an. Normale Monsterbauten werdet ihr recht schnell erkennen, da sie normal in Monster Hunter Stories sind.

Höhlenart Eier im Nest
normale Höhle unterstufige Eier
silberne Höhle* schlechte bis normale Eier
goldene Höhle (selten) normale bis gute Eier
Spezial-Höhlen Hier tauchen spezielle Eier auf, die nie zufällig, sondern bei allen Spielern gleich sind.
rote Höhle (sehr selten) sehr gute Eier, aber auch sehr starke Feinde

* silbere Höhlen tauchen nur auf, wenn ihr einige Quests von Dorfbewohnern abschließt

Rote Höhlen sind deshalb so selten, weil ihr sie erst findet, wenn ihr die Hauptmissionen beendet habt. Seid jedoch vorsichtig. Die Monster, die ihr in diesen Bauten findet, sind sehr schwer zu besiegen. Neben diesen Faktoren solltet ihr noch auf den Hintergrund achten, wenn das Ei schlüpft. So kann der Hintergrund entweder Blau oder Gelb sein. Was den Unterschied jedoch ausmacht, konnten wir bisher noch nicht verifizieren. 

Wisst ihr es? Dann schreibt es uns in die Kommentare unter diesem Artikel! Und da ihr jetzt wisst, worauf ihr bei den Eiern achten müsst, könnt ihr zur Entspannung die erste Folge vom Anime der Monster-Hunter-Reihe laufen lassen:

Monster Hunter Stories - Ride On: Schaut hier die Pilotfolge eurer neuen Lieblingsserie!

Spezielle Monsterbauten finden - so geht’s

Einige Bauten samt Nestern tauchen erst auf, wenn ihr ein spezielles Monster in der Nähe im Kampf schlagt. Wenn es nach seiner Niederlage flüchtet, wird euch das Nest in der Nähe auf eurer Karte markiert. Zudem taucht noch der Name der Höhle auf.

Beendet zuerst die Geschichte in dem jeweiligen Gebiet. Erst dann flüchten Monster nach dem Kampf. Davor besiegt ihr sie nur.

Um eure Chancen noch einmal zusätzlich zu steigern, solltet ihr Paintball 3 nutzen, kurz bevor der Gegner zu Boden geht. Das erhöht die Chance, dass das Monster flüchtet. Zudem gibt es spezielle Rüstung, die ihr tragen könnt, die noch einmal die Chance steigert. Lest euch dazu die Beschreibung der Ausrüstung durch.Auf gamefaqs.com hat sich der User Jadebell die Mühe gemacht und alle Eier, die er bisher gefunden hat - mit der Angabe des Monsties, das daraus geschlüpft ist, zu notieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Death Stranding: Kojima möchte mit Keanu Reeves arbeiten, vielleicht bei Fortsetzung

    Death Stranding: Kojima möchte mit Keanu Reeves arbeiten, vielleicht bei Fortsetzung

    Cyberpunk 2077-Rockerboy Keanu Reeves hätte auch eine große Rolle Death Stranding übernehmen können – und Mads Mikkelsen in Cyberpunk? Was für ein Gedanke! Fakt ist, dass Death Stranding-Entwickler Hideo Kojima im Vorfeld zwischen Mikkelsen und Reeves haderte. Zwar fiel die Entscheidung dann auf den Dänen – die Story um Kojima und Reeves ist damit aber noch lange nicht vorbei.
    Marina Hänsel
  • WoW Classic: Spieler werden für Layering Exploit gebannt

    WoW Classic: Spieler werden für Layering Exploit gebannt

    In den vergangenen Wochen gab es einen sogenannten Layering Exploit in World of Wacraft Classic, der es möglich machte, Instanzen wiederholt abzuschließen und sich somit gegenüber ehrlichen Spielern einen massiven Vorteil zu verschaffen. Jetzt hat Blizzard Konsequenzen gezogen.
    Alexander Gehlsdorf
  • Luigi's Mansion 3 angespielt: Eine gruselig gute Mischung

    Luigi's Mansion 3 angespielt: Eine gruselig gute Mischung

    Eine gefühlte Ewigkeit mussten Fans von Luigi’s Mansion warten, bis Marios Bruder im dritten Teil erneut auf eine Heimkonsole und damit den großen Bildschirm zurückkehrt. Wie sich der Ausflug auf die Nintendo Switch spielt und wie er sich im Vergleich mit seinen Vorgängern schlägt, erfährst du hier.
    Steffen Marks
* Werbung