No Man's Sky – NEXT: Die wichtigsten Fragen zum Update beantwortet – Gab es einen Wipe?

Daniel Nawrat 3

Das heiß erwartete NEXT Update ist nun draußen. Zwar sind schon zahlreiche Informationen zum Patch bekannt, jedoch gibt es auch noch viele offene Fragen. Wie genau funktioniert beispielsweise der Multiplayer? Verlierst du deinen bisherigen Fortschritt? Diese und weitere Fragen haben wir hier für dich beantwortet. Schau dir hier den aktuellen Trailer zu NEXT an.

No Man’s Sky - NEXT Trailer | PS4.

Den ersten Erfahrungen der Spieler zufolge, ist der Multiplayer in No Man’s Sky nicht mit einem MMO zu vergleichen. Pro Sitzung ist Platz für bis zu 16 Leute, was lediglich Fraktionen im umfang von zwei bis vier Spielern ermöglicht.

Wenn du also umfangreiche Weltraumschlachten und Kämpfe in großen Clans erwartest, wirst du das im Multiplayer nicht vorfinden. Es können zwar Luftschlachten stattfinden, allerdings spielt PvP keine große Rolle.

Im Vorfeld gab es bereits Gerüchte, dass mit dem kommenden Update ein sogenannter „Wipe“ vollzogen wird. Wie es aussieht, ist alle Technik, die du vor dem Update gebastelt hast, nicht mehr nutzbar und muss recycelt und neu erschaffen werden. Das Geld soll jedoch noch da sein. Sonst wurde wohl nur am Planeten-Algorithmus geschraubt, so dass dies alle Planeten verändert haben sollte. Das berichten ebenfalls User auf reddit. Es kann jedoch auch dazu kommen, dass Schiffe verschwinden und ähnliches.

Hier in aller Kürze die wichtigsten Patch-Notes (alle Patch Notes kannst du auf der offiziellen No Man’s Sky-Seite nachlesen):

  • Third Person
    • neue Spielermodelle
    • neue Animationen
    • Gesten
    • Charakter-Customisation
    • Spieler-Charakter wendet sich Points of Interest zu
    • Interaktionen des Spielers werden wenn möglich angezeigt
    • neue Maßen für Technik
  • Missionen
    • Echtzeit-Missionen
    • Geplante Missionen
    • Multiplayer Missionen
    • neues Tutorial
    • neue Missionstypen wie Fotografie, Füttern, Frachter-Kampf, Archäologie und spezielisierte Jagdmissionen
    • Gilden Missionen
  • Basen
    • Basen können überall gebaut werden
    • Spieler können mehrere Basen besitzen
    • hunderte an neuen Basen-Teilen
    • komplexere und größeren Basen möglich
    • Basen können verbunden werden
    • verbessertes Teleport-System
    • verbesserte Terrain-Manipulation
    • Basen können nun gelöscht werden
  • Frachter
    • Fregatten-Flotten
    • Basenbau in Spieler-Frachtern
  • Crafting und Ressourcen
    • Verbesserung aller Kernressourcen und -substanzen
    • Abgesetzte Technik kann wieder eingesammelt werden
    • Munition kann selbst hergestellt werden

Außerdem wurde die ganze Benutzeroberfläche verbessert. Beispielsweise nehmen Naniten nun keinen Platz mehr im Inventar ein. Grafik und Planetenoberflächen mit all ihrem Gestrüpp und den Tieren wurden ebenfalls verbessert. Zudem soll es nun auch leere System ohne Alien-Bewohner geben oder verlassene Systeme. Einige Planeten bekommen Ringe spendiert. Hello Games hat auch an den Raumstationen herumgewerkelt. Eigentlich wäre es einfacher zu berichten, woran Hello Games nicht herumgeschraubt hat.

Bilderstrecke starten
29 Bilder
No Man's Sky:Die skurillsten Monster in unserer Bilderstrecke.

Spielst du schon No Man’s Sky? Wenn ja, dann schreib doch mal in unsere Kommentare auf welche merkwürdige und neue Pflanzen, Tiere und Planeten du getroffen bist. Wer weiß, da kommen ja absurde Sachen bei raus.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung