Pokémon Let's Go: Surfendes Pikachu & fehlende VMs mit Trailer bestätigt

Marvin Fuhrmann 1

Erinnerst du dich noch an das surfende Pikachu? Dann bietet dir Pokémon Let’s Go: Pikachu & Evoli ein kleines Revival. Inzwischen hat Pokémon die surfende Elektro-Maus offiziell vorgestellt – inklusive weitere exklusiver Fähigkeiten.

Pokémon Let's Go: Pikachu & Evoli – Surfer-Pikachu und weitere geheime Techniken.

Update vom 10. September 2018, 18:12 Uhr:

Inzwischen hat The Pokémon Company die in einer japanischen TV-Sendung vorgestellten Funktionen in einer offiziellen Pressemitteilung bestätigt und den Informationen Details hinzugefügt. Demnach sind die Spezial-Moves, die im Deutschen als Geheime Techniken bezeichnet werden, den beiden Partner-Pokémon Evoli und Pikachu vorbehalten, du kannst also jederzeit darauf zugreifen, weil dich die beiden in den Spielen auf Schritt und Tritt begleiten.

Unter anderem stehen dir Spaltschnitt, das Sträucher entfernt, Wellenspurt, mit dem du übers Meer gleitest, und Himmelsritt, die Schnellreisefunktion, zu Verfügung. Die geheimen Techniken ersetzen damit tatsächlich die VMs, die bis Pokémon Sonne und Mond fester Bestandteil der Pokémon-Spiele waren.

Darüberhinaus verfügen Evoli und Pikachu über sogenannten Partner-Attacken. Dazu zählt auch die unten erwähnte Attacke Splash Surf, im Deutschen Plätschersurfer, die Pikachu neben Pika-Flash beherrscht. Evoli hingegen bekommt die Attacke Evo-Crash und darüber hinaus Blubbsauger, Knisterladung und Flackerbrand, die an die ersten drei Evoli-Entwicklungen Aquana, Blitza und Flamara erinnern.

Partner-Attacken kannst du nur einsetzen, ist die Bande zu deinem Partner-Pokémon stark genug und gibt es dir im Kampf ein spezielles Zeichen. Das kann sogar passieren, ist dein Partner-Pokémon aktuell nicht am Kampf beteiligt, dann unterstützt es das kämpfende Pokémon passiv. Übrigens kannst du auch außerhalb des Kampfs mit deinem Partner-Pokémon interagieren. Indem du es per Touchscreen streichelst oder mit ihm spielst, steigt euer gegenseitiges Vertrauen.

Zu den neuen Informationen zum Spiel wurde heute auch eine Nintendo Switch-Special Edition zu Pokémon Let’s Go vorgestellt. Diese enthält neben einer speziellen Nintendo-Konsole im süßen Pikachu- und Evoli-Design eines der beiden Spiele und den Pokéball Plus. Wie die Konsole aussieht, zeigt dir das folgende Video.

Originale Meldung vom 10. September 2018, 11:28 Uhr:

Pokémon Let’s Go: Pikachu & Evoli erscheinen am 16. November 2018 auf der Nintendo Switch und sollen die Vorfreude und den Hype rund um das neue Pokémon-RPG noch ein wenig anheizen. Im Grunde handelt es sich bei den beiden Games um ein Reboot der alten Gameboy-Teile, die in neuem Glanz und mit vielen Veränderungen erstrahlen. Für Kenner gibt es eine besondere Rückkehr: Das surfende Pikachu aus Pokémon Gelb wird sich auch in Pokémon Let’s Go: Pikachu & Evoli finden.

Das berichtet die Seite Dualshockers, die sich auf eine Ausstrahlung der japanischen Sendung „Pokénchi“ bezieht. Darin war das surfende Pikachu bereits zu sehen. Allerdings wird es sich dabei nur um die Fertigkeit „Splash Surf“ handeln. Wirklich surfen und so über die Gewässer von Pokémon Let’s Go: Pikachu & Evoli gelangen kannst du mit Pikachu also wohl nicht. Aber immerhin gibt es in Sachen VMs noch eine gute Nachricht der Entwickler.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
13 Pokemon-Spiele abseits der Hauptreihe, die du bestimmt nicht kanntest.

Bestelle Pokémon Let's Go: Pikachu bei Amazon *

Keine VMs mehr in Pokémon Let’s Go: Pikachu & Evoli

Die VMs (versteckte Maschinen) sind Geräte, die den Pokémon besondere Moves beibringen. So unter anderem Surfer, das dich mit dem Pokémon über das Wasser gleiten lässt oder Zerschneider, mithilfe dem du außerhalb von Kämpfen Büsche zerschneiden kannst. Dadurch gab es immer wieder Taschenmonster, die Spieler nur für ihre Kompatibilität mit den VMs dabei hatten.

In Pokémon Sonne und Mond haben sie schon gefehlt, jetzt wurde bekannt gegeben, dass auch in Pokémon Let’s Go: Pikachu & Evoli keine VMs mehr nötig sind. Stattdessen gibt es einige Kreaturen, die diese als Spezial-Moves beherrschen. Diese Moves sind keine Attacken und verbrauchen damit auch keinen der vier wertvollen Slots. Trotzdem musst du das betreffende Pokémon wohl dabei haben, willst du vom Spezial-Move profitieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link