ARK-Entwickler wollen Red Dead Redemption 2 mit neuem Spiel Konkurrenz machen

Daniel Hartmann

Mit Spieler-Entscheidungen, verbunden mit einem Moral-System, will Outlaws of the Old West dem Western-Genre Hit von Rockstar Games die Stirn bieten.

In Outlaws of the Old West steht es dir, wie in jedem Survival-Sandbox-MMO, völlig frei in der Welt zu tun, was immer du willst. Das Spiel bietet dabei eine Vielzahl an Möglichkeiten. In bekannter ARK: Survival Evolved-Manier sammelst du Ressourcen und Nahrung, stellst Kleidung, Werkzeug und Waffen her und baust eigene Gebäude allein oder gemeinsam mit anderen Spielern. Dazu kommen Western-typische Aktivitäten wie das Zähmen von Wildpferden oder das Schürfen nach Gold in Minen.

Der Early-Access-Trailer gibt einen Einblick, was es alles in Oulaws of the Old World zu tun gibt:

Im Outlaws of the Old West - Early Access Trailer siehst du eine Vielzahl an Aktivitäten die im Spiel möglich sind.

Es wird sowohl PvP-, PvE- und Rollenspielserver geben auf denen bis zu 150 Spieler ihre Cowboy-Fantasien ausleben dürfen. Dabei entscheidet der Spieler frei, wie er sich in der Welt verhält. Entweder ist er der Beschützer der lokalen Siedlungen von NPCs und Spielern oder er ist gefürchtete Outlaw, der Planwagen und Siedlungen überfällt. Die eigenen Taten sollen in einem Moral-System die Spielwelt für den Spieler beeinflussen. Gamer sollen ihre eigenen Geschichten in Outlaws of the Old West schreiben können.

Die Early-Access-Phase auf Steam beginnt voraussichtlich am 12. März 2019. Einen Preis für den frühen Zugang gibt es allerdings noch nicht.

In der Bilderstrecke findest du noch mehr spannende Survival-Games:

Bilderstrecke starten
34 Bilder
Die besten Survival-Games, die einfach zeitlos sind (PC).

Die ARK-Formel in einem Western-Setting klingt erstmal nach einer spannenden Idee. Glaubst du ein Survival-Spiel im Cowboy und Indianer-Stil hat Potential oder wird es nur eines von vielen Survival-Spielen werden?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung