Red Dead Redemption 2: Möglicher Zeitreisender wird in Verbindung mit GTA 5-Sekte gebracht

Marvin Fuhrmann

Die Geheimnisse von Red Dead Redemption 2 reißen einfach nicht ab. Nachdem zahlreiche Easter Eggs entdeckt wurden, sorgt jetzt ein vermeintlicher Zeitreisender für große Fragezeichen bei den Spielern. Hat jemand aus der Zukunft von GTA 5 das Western-Epos besucht?

Es ist schon bemerkenswert, wie viele Easter Eggs und Geheimnisse in Red Dead Redemption 2 stecken. Nur um ein paar zu nennen: Erst kürzlich hat sich herausgestellt, dass sich Michael aus GTA 5 – oder zumindest jemand, der ihm ähnelt – im Spiel herumtreibt, ein missglücktes Frankensteinexperiment oder ein Werwolf, der eigentlich gar kein Werwolf ist. Der neueste Fund der Spieler sorgt aber für viele Fragen.

© Reddit / Kollage in der Hütte von Francis Sinclair (oben), Francis Sinclair (Mitte links), Die zwölf Lehren von Kifflom der Epsilon-Sekte (mitte rechts), Mitglied des Epsilon Clut of America (links unten), Baby mit auffälligem Muttermal am rechten Auge (rechts  unten).

Denn es handelt sich dabei um den NPC Francis Sinclair, der Arthur in der Fremden-Person-Mission „Geologie für Anfänger“ damit beauftragt, einige geologische Ausgrabungsstätten zu finden. Hast du das erledigt und gehst zurück zu seinem Haus, ist er verschwunden. Dafür bleibt allerdings eine Kollage, auf der ein Mensch – vermutlich Francis – in portalähnlichen Kreisen und verschiedenen Zeitepochen gezeigt wird. Nun vermuten die Spieler von Red Dead Redemption 2, dass es sich dabei um einen Zeitreisenden handelt. Einige gehen sogar so weit und vertreten die Theorie, dass er der Gründer der „The Epsilon Program“-Sekte aus GTA 5 sein könnte. Diese wurde erstmals in GTA San Andreas erwähnt.

Noch mehr Geheimnisse zu Red Dead Redemption 2 gibt’s hier zu sehen.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Red Dead Redemption 2: 17 Geheimnisse und Details, die du noch nicht kennst

Francis besitzt nämlich ein auffälliges Muttermal am rechten Auge, das laut der Sekte darauf schließen kann, dass er ein Nachfahre von Kraff ist. Jener wird von den Anhängern als Gottheit verehrt. Könnte es sein, dass Sinclair durch die Zeit reist und auch so den Kult gegründet hat? Zumindest was die zweite Theorie betrifft, spricht eine Sache dagegen. Einige Nutzer merken nämlich an, dass rothaarige Menschen laut dem Reigionskult als „nicht zu retten“ gelten. Dort wird die Auffassung vertreten, dass jeder mit jedem verwandt ist – außer Menschen mit rotem Haar. Die zwei Seiten, die laut dem Epsilon Cult of America ausbalanciert werden müssen, um Spiritualität zu finden, finden sich jedoch auch in der Kollage wieder. Auf der linken Seite die Zukunft und rechts die Vergangenheit, während in der Mitte ein Zustand von beiden Zeitlinien existiert.

Wusstest du eigentlich, dass die Epsiolon-Sekte an Aliens glaubt? Was für ein Zufall, dass du in Red Dead Redemption 2 ein UFO finden kannst.

Red Dead Redemption 2: So findet ihr das UFO bei Hani's Bethel.

Die Zeitreise-Theorie wird allerdings dadurch verstärkt, dass du in der Hütte von Francis nach seinem Verwinden auf eine Frau triffst, die ein Baby im Arm hält, das denselben Namen und das gleiche Muttermal besitzt, wie er (siehe Bild oben). Sicherlich gibt es hier noch einigen Redebedarf bei den Fans von Red Dead Redemption 2, bis das Rätsel ganz gelüftet ist. Beteiligst du dich an der Wahrheitssuche?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung