Red Dead Redemption 2: Was du über den Vorgänger wissen solltest

Lisa Fleischer

Red Dead Redemption 2 wendet sich längst nicht nur an Fans der Western-Serie, sondern zieht auch zahlreiche neue Spieler an. Trotzdem gibt es Anspielungen auf Red Dead Redemption – das solltest du über den Vorgänger wissen.

Prinzipiell dürften Neueinsteiger keine Probleme mit der Geschichte von RDR2 haben. Du steuerst einen völlig neuen Charakter, Arthur Morgan, der allerdings Teil der Van der Linde-Gang ist, eine Bande, die schon im ersten Teil eine zentrale Rolle spielte. Dementsprechend begegnest du auch einigen Charakteren, die Fans der Serie noch aus Red Dead Redemption kennen dürften, und sogar dem ehemaligen Protagonisten John Marston.

Es gibt zwar einige Insider, zum Beispiel wird erklärt, woher die Narben rühren, die Marstons Gesicht zieren. Außerdem kannst du einige Schauplätze des ersten Teils noch einmal in wesentlich besserer Grafik besuchen. Allerdings brauchst du kein Hintergrundwissen, um dies alles zu verstehen, schließlich spielt die Geschichte von RDR2 weit vor den Geschehnissen von Red Dead Redemption.

Erstes Gameplay zu Red Dead Redemption 2 haben wir für dich in folgendem Video.

Red Dead Redemption 2: Über 4 Minuten Gameplay zum Westernspiel im Trailer.

GameSpot schreibt jedoch, dass es ein netter Bonus für Red Dead Redemption-Spieler ist, zu sehen, wie die Charaktere zu denen wurden, die sie im Vorgänger sind. Und später sollen sogar noch mehr Verweise folgen, so die Seite. Welche das sind, will der Autor nicht verraten, um Spoiler zu vermeiden. Rockstar Games hat die Erfahrung also für beide Fraktionen so angenehm wie möglich gestaltet.

Du willst den ersten Teil trotzdem noch nachholen, bevor du dich RDR2 zuwendest? Dann bestelle dir Red Dead Redemption .

Red Dead Redemption 2: Unterschiede zum Vorgänger

Abgesehen von den Anspielungen auf den Vorgängern unterscheidet sich Red Dead Redemption 2 aber stark von dem ersten Teil. Reddit-Nutzer Bt500 hat die beiden Spiele miteinander verglichen und damit bewiesen, dass das neue Spiel wirklich jeden Rahmen sprengt. Nur ein paar Fakten: Während es im ersten Teil 38 verschiedene Spezies gab, gibt es inzwischen 200.

Während der erste Teil noch minimalistische 7,3 Gigabyte auf deiner Festplatte belegte, braucht RDR2 ganze 87,8 Gigabyte oder noch mehr – das Spiel ist mehr als zehn Mal so groß wie sein Vorgänger. Dementsprechend ausgedehnt ist auch das Spiel-Erlebnis: Drei Mal so lange brauchst du, um alle Missionen zu bewältigen. Und dabei wird der Online-Modus noch gar nicht mit einberechnet!

Trotzdem war Red Dead Redemption auch schon ein wunderbares Spiel – diese Momente sind uns besonders im Kopf geblieben.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
10 coole Momente aus Red Dead Redemption, an die wir uns immer noch gern erinnern.

Hast du schon Red Dead Redemption gespielt oder wagst du mit RDR2 deinen ersten Ausflug in die Western-Welt? Hast du das Spiel schon – wenn ja, was hast du bislang schon erlebt? Wirst du dir das neue Spiel überhaupt holen oder kannst du den Hype nicht nachvollziehen? Schreibe uns deine Meinung doch in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung