Sekiro: Genichiro Ashina im Boss-Guide mit Video

Christopher Bahner

An der Spitze der Ashina-Burg wartet mit Genichiro Ashina ein weiterer Boss in Sekiro: Shadows Die Twice auf euch. Dieser hat schon im Tutorial des Spiels kurzen Prozess mit euch gemacht, aber dieses Mal müsst ihr ihn besiegen, um im Spiel weiter zu kommen. In unserem Boss-Guide mit Video verraten wir euch, wie ihr ihn besiegen könnt.

Dieser Bosskampf in Sekiro ist besonders schwierig, da dieser sogar drei Phasen hat. Zunächst müsst ihr Genichiro Ashina zwei Todesschläge verpassen, wobei er sich in Phase 3 dann noch in den Boss Genichiro Ashina, Weg von Tomoe verwandelt. Im folgenden Guide geben wir euch Tipps und Strategien für den Kampf. Im folgenden Video seht ihr zudem, wie wir diesen Boss besiegen konnten:

Sekiro - Shadows Die Twice: Bosskampf gegen Genichiro Ashina (Weg von Tomoe).

Genichiro Ashina besiegen - Tipps und Taktiken

Der Kampf gegen Genichiro Ashina startet nach dem Kampf gegen den Zwischenboss Ashina-Elite - Jinsuke Saze. Wenn ihr im Dojo links durch das Fenster steigt und bis zur obersten Ebene klettert, startet eine Zwischensequenz und im Anschluss direkt der Kampf.

Genichiro ist mit einem Katana bewaffnet und zückt im Fernkampf seinen Bogen, solltet ihr zu weit von ihm entfernt stehen. Der Kampf hat insgesamt drei Phasen. In den ersten beiden kämpft ihr gegen seine normale Form und in der dritten Phase wird er zum Blitze werfenden „Weg von Tomoe“ und gewinnt an Reichweite. Vor Kampfbeginn empfehlen wir euch folgende Ausrüstung:

  • Prothesen-Modul: Feuerwerk
  • Kampfkunst: Wirbelwind-Hieb
  • Schnellobjekte: Kürbisflasche, Kügelchen, Konfekte (Akos, Ungos, Gokans)

Mit Ghost of Tsushima könnt ihr ein weiteres Samurai-Abenteuer erleben! *

Im Folgenden gehen wir die einzelnen Phasen durch und geben euch Tipps:

Phase 1

  • Versucht den Abstand von Beginn immer auf mittlere Distanz zu halten. Entfernt euch nicht zu weit, damit Genichiro nicht seinen Bogen benutzt. Haltet aber nach einem Angriff eurerseits immer genug Abstand, um auf sein variantenreiches Move-Set reagieren zu können.
  • Die nicht-parierbaren Attacken (rotes Symbol) könnt ihr in der 1. Phase immer mit dem Mikiri-Konter abwehren. Seht ihr also das Symbol geht heran und nutzt den Mikiri-Konter, um die Haltung vom Boss zu schwächen (ab 0:31 oben im Video).
  • Bei Schüssen mit dem Bogen müsst ihr aufpassen. Die schnell hintereinander abgeschossenen Pfeile, bei denen Genichiro in die Luft steigt, solltet ihr blocken anstatt auszuweichen, denn dies ist sicherer (ab 1:19 oben im Video). Dem lang aufgeladenen Schuss hingegen solltet ihr zur Seite ausweichen, da dieser enormen Haltungsschaden verursacht. Der aufgeladene Schuss braucht dabei etwa drei Sekunden, bevor er abgefeuert wird, weicht also nicht zu früh aus, sonst werdet ihr getroffen (ab 1:23 oben im Video).
  • Wenn Genichiro eine Bewegung zur Seite macht und lange mit dem Katana ausholt, geht auf Abstand. Es folgt dann nämlich eine längere Kombo, die nicht unterbrechbar ist (ab 0:51 oben im Video). Diese Zeit könnt ihr perfekt nutzen, um euch zu heilen oder ein Konfekt zu benutzen.
  • Wir haben fast immer den Wirbelwind-Hieb genutzt, sind dann auf Abstand gegangen oder haben pariert und dann wieder angegriffen, bis wir den ersten Todesschlag setzen konnten.

Phase 2

  • In Phase 2 ändert Genichiro sein Repertoire bis auf eine Ausnahme gar nicht. Ihr müsst jetzt nur zusätzlich auf die nicht-parierbaren Attacken aufpassen. Neben der durchbohrenden Attacke benutzt er nun nämlich öfter einen Schwungangriff. Diesen könnt ihr nicht mit dem Mikiri-Konter abwehren, sondern müsst stattdessen darüber springen. Betätigt die Sprung-Taste anschließend direkt noch einmal, um hohen Haltungsschaden zu verursachen (ab 3:44 oben im Video).
  • Wollt ihr Genichiro schnell viel Schaden zufügen, eignet sich optional die Feuerwerk-Prothese sehr gut. Nutzt sie in seiner Nähe, um ihn kurz zu betäuben und macht dann einen Wirbelwind-Hieb. Direkt danach benutzt ihr wieder das Feuerwerk, macht den Hieb usw. Ihr könnt das solange wiederholen, bis eure Geistembleme verbraucht sind. Auf diese Weise könnt ihr ihm ein gutes Stück seiner Lebensenergie nehmen, ohne dass er sich wehren kann.

Phase 3 (Weg von Tomoe)

  • In Phase 3 transformiert sich Genichiro und bekommt den Namenszusatz „Weg von Tomoe“. Seine Angriffe und Pfeile sind nun mit Blitzen aufgeladen und verursachen enormen Schaden.
  • Wenn der Boss in die Luft abhebt und einen Blitzangriff vorbereitet, müsst ihr ebenfalls in die Luft steigen und die „Blitzumkehr“ anwenden, indem ihr kurz vor der Landung die Angriffstaste drückt. Das Spiel zeigt euch dafür sogar eine entsprechende Hinweismeldung an. Schafft ihr es, setzt ihr Genichiro unter Strom, er erleidet Schaden und ihr könnt ihn mit weiteren Schlägen angreifen.
  • Ansonsten behält der Boss auch in dieser Form sein Move-Set größtenteils bei. Allerdings steigt seine Reichweite und Schaden an, weswegen ihr noch schneller reagieren müsst.

Nach der Shinobi-Exekution schaltet ihr mit „Genichiro Ashina“ eine der Trophäen und Erfolge von Sekiro: Shadows Die Twice frei. Zudem erhaltet ihr ihre Kampferinnerung, mit der ihr eure Angriffskraft an einer Figur des Bildhauers erhöhen könnt.

Zudem könnt ihr nach Abschluss nun auch Ninjutsu-Techniken einsetzen. Diese könnt ihr im Menü unter den Kampfkünsten ausrüsten. Nach dem Kampf bekommt ihr mit dem „Blutrauch-Ninjutsu“ auch die erste dieser Techniken direkt geschenkt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung