Sekiro: Gyobu Oniwa im Boss-Guide mit Video

Christopher Bahner

Gyobu Oniwa ist der erste richtige große Boss, der euch in Sekiro: Shadows Die Twice den Weg versperrt. Er reitet auf einem Pferd über das Schlachtfeld und attackiert euch mit einem langen Speer. In unserem Boss-Guide mit Video erklären wir euch, wie ihr Gyobu Oniwa besiegen könnt.

Besonders durch seine hohe Reichweite macht euch Gyobu Oniwa in Sekiro zu schaffen. Auf seinem Pferd ist er viel schneller als ihr und weglaufen bringt euch nicht viel. Stattdessen solltet ihr euer Heil im Nahkampf suchen und ihn aggressiv mit Schlägen eindecken. Im folgenden Video seht ihr den kompletten Kampf. Genauere Strategien folgen unter dem Video.

Sekiro - Shadows Die Twice: Bosskampf gegen Gyobu Oniwa.

Gyobu Oniwa besiegen - Tipps und Taktiken

Der Kampf gegen Gyobu Oniwa findet auf einem großen Schlachtfeld bei der Festung am Ashina-Burgtor statt. Hier kommt euch der imposante Samurai auf seinem riesigen Streitross entgegen. Er ist euch in Sachen Schnelligkeit dank seinem Pferd weit überlegen.

Mit Ghost of Tsushima könnt ihr ein weiteres Samurai-Abenteuer erleben! *

Von Beginn an solltet ihr versuchen, immer nah an ihm dran zu bleiben und euch in der Flanke seines Pferdes aufhalten. Folgende Strategien solltet ihr anwenden, um den Kampf sicher zu gewinnen:

  • Gyobu Oniwa führt zwar einen beeindruckenden Speer mit sich, allerdings könnt ihr all seine Attacken gut blocken, ohne dabei zu viel eurer Haltung zu verlieren. Geht also immer in die Blockhaltung, sobald er auf euch zugeritten kommt.
  • Wenn er mit seinem Pferd an Ort und Stelle verweilt, positioniert euch seitlich von ihm und setzt Schwertschläge an der Seite des Pferdes an.
  • Blockt zwischendurch regelmäßig die Schläge des Bosses. Er wird immer mal wieder zu einer Kombo aus mehreren Schlägen ausholen. Nach dieser ist er dann aber für 2-3 Sekunden bewegungsunfähig. Diese Zeit könnt ihr für weitere Schläge nutzen.
  • Hinter dem Pferd solltet ihr euch möglichst nicht aufhalten, da es sonst nach hinten austreten wird.
  • Wenn sich Gyobu Oniwa wieder mit seinem Pferd in Bewegung setzt, folgt ihm sofort und versucht den Abstand zu verringern, ansonsten setzt der Samurai nämlich mal gerne zu einem Flächenangriff an, bei dem er seinen Speer in einer Kreisbewegung herum schwingt.
  • Wenn ihr auf Abstand seid, achtet auf die Anzeige für den Greifhaken (grünes Symbol) und nutzt diesen dann unbedingt, um euch schnell wieder an Gyobu Oniwa heran zu ziehen.
  • Habt ihr ihm den ersten Todesschlag verpasst, verändert sich der Ablauf im Weiteren nicht mehr großartig. Es kommt nur noch eine Schwungattacke hinzu, die sich mit dem roten Gefahrensymbol ankündigt. Dieser könnt ihr einfach mit einem Sprung ausweichen.

Habt ihr den berittenen Samurai die Shinobi-Exekution verpasst, schaltet ihr mit „Gyobu Masataka Oniwa“ eine der Trophäen und Erfolge von Sekiro: Shadows Die Twice frei. Zudem erhaltet ihr seine Kampferinnerung, mit der ihr eure Angriffskraft das erste Mal verbessern könnt.

Ihr bekommt als Belohnung zudem den mechanischen Lauf für eure Armprothese. Diese könnt ihr dem Bildhauer bringen, damit er zukünftig für euch Prothesen-Modul-Verbesserungen anfertigen kann.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Cyberpunk 2077: 4 coole Details aus der gamescom 2019-Demo

    Cyberpunk 2077: 4 coole Details aus der gamescom 2019-Demo

    Hey Punks! Auf den Straßen von Night City ist es Nacht geworden, während in einem alten gamescom-Kabuff im Underground die heiße 50-Minuten-Demo zum Rollenspiel Cyberpunk 2077 hinter verschlossenen Türen gezeigt wird. Was gibt's Neues zum Spiel? Schließ' dich per Cyberlink an meinen Memory-Chip, dann zeige ich es dir.
    Marina Hänsel
* Werbung