Ende November beginnen in Star Wars Battlefront 2 die Klonkriege. Entwickler DICE hat jetzt in einem Blogpost vorgestellt, wie die bekannte Schlacht von Geonosis ablaufen wird.

 

Star Wars: Battlefront 2

Facts 
Star Wars: Battlefront 2

Star Wars Battlefront 2 lässt dich an Schauplätze aus allen drei Filmtrilogien in die Schlacht ziehen. Ausgerechnet die Klonkriege, die nicht zuletzt dank der TV-Serie bei den Fans entsprechend beliebt sind, kamen bisher jedoch zu kurz.

Das ändert sich Ende November. Bereits seit Juli ist bekannt, dass General Grievious und Obi-Wan Kenobi die Auswahl an Helden und Schurken erweitern werden. Jetzt sprach Entwickler DICE in einem Blogpost auch über die Einzelheiten der Schlacht von Geonosis, dem neuen Schauplatz des bevorstehenden Updates.

So wird der Galactic Conquest aus drei Phasen bestehen, in denen sich die Galaktische Republik als Angreifer und die Separatisten als Verteidiger gegenüberstehen. Einen wichtige Rolle spielen dabei die AT-TEs, die von den Spielern frei gesteuert werden können. Anders als viele andere Fahrzeuge können freie AT-TEs von jedem Spieler direkt auf der Map betreten werden und werden nicht über den Spawn-Bildschirm ausgewählt.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Star Wars Battlefront 2: Alle Helden und Schurken in der Übersicht

Ein weiteres Highlight ist der Sandsturm, der bereits im Film das Schlachtfeld heimsucht. Damit die weitläufige Karte nicht von Scharfschützen dominiert wird, soll der Sandsturm die Sichtweise zwischen den Phasen deutlich einschränken und sie Spieler so in den Nahkampf zwingen.

Ausprobieren kannst du das ab den 28. November. Dann erscheint das Update Schlacht von Geonosis kostenlos für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.