The Witcher 3: Rote Mutagene farmen - leichte Methode in "Blood and Wine"

Christopher Bahner 1

Rote Mutagene gehören zu den mit Abstand seltensten Mutagenen in The Witcher 3: Wild Hunt. Sie erhöhen die Angriffskraft und geben Boni, wenn ihr sie mit roten Skills kombiniert. Wir zeigen euch, wie ihr in The Witcher 3 kleine rote Mutagene schnell farmen könnt und diese mithilfe von Alchemie zu größeren Mutagenen verschmelzt.

The Witcher 3: Wild Hunt jetzt kaufen! *

Während ihr grüne und blaue Mutagene im Rollenspiel relativ häufig findet, sieht das bei den roten Mutagenen schon anders aus. Ihr bekommt sie ausschließlich von besiegten Monstern, aber es ist leider reiner Zufall und hängt von der Droprate ab, ob die Viecher euch das begehrte Genmaterial überlassen. Damit ihr die Chancen steigern könnt, verraten wir euch die besten Farmspots, um in The Witcher 3 kleine rote Mutagene zu farmen.

witcher3-kleine-rote-mutagene-farmen-banner

Update vom 6. Juni 2016

Bilderstrecke starten
9 Bilder
GTA 5, Skyrim und mehr: Diese Grafik-Mods sind super-realistisch.

The Witcher 3 - Blood and Wine: Mutagene farmen mit Patch 1.20/1.21

Mit dem neuen DLC „Blood and Wine“ werden Mutagene noch einmal deutlich wichtiger. Ihr braucht nämlich viele große Mutagene, um die neuen Mutationen freizuschalten, die euch passive Skills bescheren. Damit dies möglichst schnell geht, haben experimentierfreudige Spieler nun eine neue Möglichkeit entdeckt, mit der ihr große rote Mutagene farmen könnt. Diese Methode funktioniert aber auch mit blauen und grünen Mutagenen, auch wenn diese nicht so selten sind.

Die Farm-Methode funktioniert auf Patch 1.20 (Konsolen) bzw. 1.21 (PC). Geht dazu einfach wie folgt vor:

  1. Sucht euch ein Monsternest in Toussaint. Es gibt mehrere und sie verbergen sich hinter manchen der Fragezeichen auf der Karte. In unserem Fall handelt es sich um das Monsternest südlich von Francollarts.
  2. Zerstört das Monsternest, aber lootet nicht alles aus dem Nest, sondern lasst einen Gegenstand darin liegen.
  3. Meditiert für fünf Tage.
  4. Nun sind wieder alle Gegenstände samt dem großen roten Mutagen im Nest und ihr könnt es erneut bis auf einen Gegenstand looten.
  5. Wiederholt diese Methode so oft ihr wollt.

Je nach Monsternest werdet ihr große rote, grüne und blaue Mutagene in den Nestern finden. Merkt euch also für jede Farbe einen Standort. Alternativ könnt ihr auch Mutagene in andere Farben transmutieren. Die neuen Rezepte, die ihr etwa beim Parfümeur in Beauclair bekommt, machen dies möglich. Das folgende Video zeigt euch die neue Methode auch noch einmal im Detail.

The Witcher 3 - Blood and Wine: Mutagene farmen 1.20/1.21.

Auf diese Weise bekommt ihr übrigens noch andere nützliche Gegenstände wie Runen und Glyphen für eure Ausrüstung, die ihr in den Monsternestern ebenfalls vorfindet.

Original-Artikel vom 26. Juni 2015

The Witcher 3: Kleine rote Mutagen farmen - so gehts

Ihr solltet euch beim Farmen auf die kleinen roten Mutagene konzentrieren, da ihr mit euren alchemistischen Künsten anschließend aus drei kleinen ein normales und aus drei normalen ein großes Mutagen herstellen könnt.

  • Kleines rotes Mutagen: +5% auf Angriffskraft
  • Rotes Mutagen: +7% auf Angriffskraft
  • Großes rotes Mutagen: +10% auf Angriffskraft

The Witcher 3: Mutagene – Fundorte und Eigenschaften

Hier gibts die besten Farmspots

  • Begebt euch zum Schnellreisepunkt Rotbach in Skellige. Geht von dort Richtung Süden die Treppe hinauf und auf der anderen Seite wieder hinunter. Hier seht ihr eine Gruppe Ertrunkene (Lv 18), die nach ihrem Ableben immer ein grünes, blaues oder eben rotes Mutagen fallen lassen. Meditiert anschließend eine Stunde lang und lasst sie respawnen. Tut dies aber mit genügend Abstand, sonst spawnt ihr direkt in der Meute.
  • Ebenfalls Ertrunkene mit Lv 18 findet ihr in Velen. Reist zum Schnellreisepunkt des nilfgaardischen Armeelagers ganz im Südosten und geht dann Richtung Norden bis zum Ufer. An der Küste entlang werdet ihr vereinzelt Ertrunkene finden, die immer ein Mutagen bei sich tragen. Nach dem Farmen meditiert ihr wieder und wiederholt das Ganze.
  • Für Hexer mit hohem Level bietet es sich an, den gefixten Geld-Exploit zu nutzen, bei dem Kühe zum Geld verdienen gefarmt wurden. Die Bies (Lv 27), die beim Töten von Kühen erscheinen, lassen immer ein Mutagen fallen und solltet ihr Erfahrung mit den Biestern haben, bietet sich diese Methode geradezu an.

Wie gut kennst du The Witcher? (Quiz)

Ihr wisst, in welche Richtung euer Silberschwert zeigen soll? Beste Voraussetzungen als Hexer, würden wir mal sagen. Aber wieviel Potential und vor allem wie viel Wissen über The Witcher steckt wirklich in euch. Testet es in unserem Quiz.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung