Westworld: Mobile-Game wird nach Klage von Bethesda eingestellt

Marvin Fuhrmann

Schon kurz nach dem Release von Westworld Mobile bahnte sich eine Klage an. Grund dafür war, dass im Spiel wohl Code-Zeilen vorkommen, die bereits in Fallout Shelter genutzt wurden. Jetzt wird Westworld tatsächlich der Hahn abgedreht.

Zwar hat Bethesda die Klage gegen Entwickler Behaviour Interactive nicht gewonnen, dafür gab es laut Variety eine außergerichtliche, einvernehmliche Einigung über den Fall. Details darüber, was genau der Deal zwischen beiden Parteien ist, gibt es keine. Es ist aber durchaus denkbar, dass sich die beiden Entwickler darauf geeinigt haben, dass Westworld Mobile aufgrund der gravierenden Ähnlichkeit zu Fallout Shelter vom Netz genommen wird.

Gesagt, getan: Knapp ein Monat nach der Einigung veröffentlicht der Entwickler auf dem Twitter-Kanal zum Spiel ein kurzes Statement, in dem verkündet wird, dass Westworld Mobile ab dem 15. Januar 2019 nicht mehr im App Store und Google Play Store zu finden sein wird. Aktive Spieler können noch bis zum 16. April 2019 Zeit in ihren Park stecken, danach wird das Spiel endgültig geschlossen. Ab sofort sind auch keine In-Game-Käufe mehr möglich, die In-Game-Währung kann allerdings noch bis zur offiziellen Schließung verwendet werden.

Wie die Klage zu Stande kam

Stand: 23. Juni 2018, 18:30 Uhr

In Westworld Mobile baust du deinen eigenen Park mit Blackjack und Robotern! Spaß beiseite: Das Spiel ist ein Aufbauspiel, in dem du einen Park errichtest, neue Hosts baust und die Besucher bei Laune hältst. Doch nun entbrennt ein Rechtsstreit zwischen dem Publisher Warner, Entwickler Behaviour Interactive und Bethesda. Letztere behaupten nämlich, dass Westworld Code-Zeilen aus ihrem Spiel Fallout Shelter nutzt.

Optisch lassen sich die Ähnlichkeiten wohl kaum absprechen:

Westworld – Das Spiel – Launch-Trailer.

Die Ähnlichkeit soll nicht optischer Natur sein. Auch unter der Haube wurden wohl Daten genutzt, die auch in früheren Versionen von Fallout Shelter vorkamen. Bethesda bezieht sich dabei auf spezielle Bugs, die auch in ihrem Spiel zunächst vorhanden waren und sich nun auch in Westworld zeigen. So berichtet die Seite TMZ, das bereits eine entsprechende Klage eingereicht wurde.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
13 Spiele, die es auch als Mobile-Games gibt.

Bethesda hatte demnach 2014 die Firma Behaviour Interactive verpflichtet, Fallout Shelter zu programmieren. Diese stecken nun auch hinter Westworld. Sie sollen Assets, Code und Optik kopiert haben, um schneller mit der Entwicklung voranzukommen und das Produkt auf den Markt zu bekommen. Fraglich bleibt, ob die Klage Erfolg haben wird und wie viel Warner in diesem Fall davon wusste. Möglicherweise hat der Entwickler hier auch allein gehandelt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung