Das steckt in der BlizzCon-Demo von World of Warcraft Classic

Alexander Gehlsdorf

Am 2. November dürfen endlich die ersten Spieler einen Blick auf World of Warcraft Classic werfen. Blizzard hat jetzt bekannt gegeben, welche Zonen du in der Demo spielen kannst.

Teilnehmer der BlizzCon sowie alle Inhaber eines Virtuellen Tickets dürfen ab dem 2. November die Demo des lang erwarteten World of Wacraft Classic spielen. Wie bereits im Voraus bekannt war, basiert diese auf dem Patch 1.12, der ursprünglich im August 2006 erschien.

Auf dem offiziellen Blog hat Blizzard jetzt bekannt geben, welche Zonen in der Demo spielbar sein werden. So können Anhänger der Horde das Brachland erkunden, während Allianz-Spieler in Westfall unterwegs sein werden.

Beide Zonen sind im Zuge der Erweiterung Cataclysm stark verändert worden, wodurch die Demo die erste Möglichkeit seit 2010 sein wird, die Questgebiete wieder in ihrem ursprünglichen Zustand zu besuchen.

World of Warcraft: Im Wandel der Zeit.

Um direkt in das Abenteuer starten zu können, beginnen die Charakter in der Demo nicht auf Level 1 sondern direkt auf Level 15. Diese Entscheidung wird damit begründet, dass alle Klassen auf diesem Level ihre markanten Fähigkeiten gelernt haben und somit ein besseres Gefühl für den damaligen Spielstil präsentieren.

Das Maximal-Level der Demo wird bei 19 liegen, dafür kannst du aber beliebig viele Charakter beider Fraktionen erstellen. Allerdings wirst du diese nicht am Stück leveln können. Um zu gewährleisten, dass alle Interessen an der Demo teilnehmen können, wird die Spielzeit pro Session begrenzt sein. Eine genaue Dauer steht allerdings noch nicht fest.

Bilderstrecke starten
24 Bilder
Die Entstehungsgeschichte von World of Warcraft.

Loggst du dich nach Ablauf des Zeitlimits erneut ein, ist dein Fortschritt gespeichert und du kannst dein Abenteuer direkt fortsetzen. Obwohl es sich um eine Rückkehr zu einem alten World of Warcraft handelt, soll dennoch nicht auf zeitgemäße Technik verzichtet werden. So wird die Demo über den Launcher des Battle.net gestartet und unterstützt auch dessen Chat-Funktion. Auch ein Modus für farbenblinde Spieler wird enthalten sein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung