Geniale Steuerung fürs iPad Pro: So habt ihr das Apple-Tablet noch nie bedient

Holger Eilhard 2

Mit der Vorstellung des neuen iPad Pro vor einigen Wochen hat Apple auch seine jüngste Tablet-Generation mit der TrueDepth-Kamera ausgestattet. Dieses Kamerasystem ermöglicht nun eine bislang neuartige Steuerungsmöglichkeiten von iPad und iPhone.

Geniale Steuerung fürs iPad Pro: So habt ihr das Apple-Tablet noch nie bedient
Bildquelle: Holger Eilhard/GIGA.

Hawkeye Access: Webbrowser für iPhone und iPad Pro mit Augensteuerung

Der noch relativ neue Browser (via ifun) für iOS kann vollständig mithilfe eurer Augen gesteuert werden. Voraussetzung dafür ist das TrueDepth-Kamerasystem, welches auch Apples Face ID ermöglicht und im iPhone X Premiere feierte.

Der Browser nutzt die Kameras in der Front des iPad Pro oder der entsprechenden iPhones, um euren Augenbewegungen zu folgen. Diese Bewegungen steuern einen virtuellen Cursor, der über die verschiedenen Elemente im Browser und den Webseiten fliegt.

Die Entwickler haben dazu ein kleines Beispielvideo angefertigt:

Der Klick geschieht durch ein Blinzeln, Lächeln oder einfach durch ein längeres Fokussieren auf einen bestimmten Punkt, zum Beispiel einem Link auf einer Webseite. Das Scrollen durch eine Seite gelingt ebenfalls komplett ohne den Einsatz eurer Hände durch die Kontrolle mit den Augen.

Dieses Zubehör macht euer Leben mit dem iPad Pro und USB-C leichter:

Bilderstrecke starten
14 Bilder
MacBook Pro und iPad Pro: Dieses USB-C-Zubehör macht euer Leben leichter.

Hawkeye Access: Kostenlose Augensteuerung im Browser

kann kostenlos für iPad Pro und iPhone im App Store geladen werden. Die App richtet sich an diejenigen, die mit vollen Händen schnell mal etwas im Web nachschlagen wollen.

Beim ersten Start werdet ihr durch eine Kalibrierung der App geführt. Dabei müsst ihr etwa bestimmte Punkte auf dem Bildschirm ansehen. Gleichzeitig wird erklärt, wie ihr durch die App navigiert. Das System funktioniert gut, auch wenn die Präzision, zum Beispiel beim Halten des virtuellen Mauszeigers, noch Raum für Optimierungen lässt. Bei der Nutzung der App ist es wichtig, dass das Smartphone oder Tablet möglichst gehalten wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link