Der Amazon-Echo-Lautsprecher wird regelmäßig mit Updates versorgt, die neue Funktionen für die smarte Assistentin Alexa hinzufügen. GIGA zeigt, wie ein Update für Amazon Echo installiert wird und was man dabei beachten sollte.

 
Amazon Echo
Facts 

Um auf alle neuen Features zuzugreifen und mögliche Probleme sowie Sicherheitslücken zu beseitigen, solltet ihr die Firmware des Amazon Echo stets aktuell halten. Amazon veröffentlicht regelmäßig Aktualisierungen der Geräte-Software für Amazon Echo, Echo Plus, Echo Show und Co. Wie bekommt man das Update auf den Amazon-Lautsprecher?

Amazon Echo: Update mit neuer Firmware durchführen

In Normalfall müsst ihr euch um die Aktualisierung keine Sorgen machen. Die Updates erfolgen automatisch und werden von den Amazon-Servern eingespielt. Voraussetzung ist, dass der Lautsprecher mit dem WLAN verbunden ist und das Heimnetzwerk natürlich funktioniert. Ihr könnt die jeweils aktuelle Software-Version eures Lautsprechers in der Alexa-App checken:

  1. Öffnet die App auf eurem Smartphon und tippt unten auf „Mehr“.
  2. Navigiert zu den „Einstellungen.
  3. Ruft die „Geräteeinstellungen“ auf.
  4. Wählt dann euren Echo-Lautsprecher aus für den ihr das Update prüfen wollt.
  5. Drückt oben auf das Zahnrad-Symbol.
  6. Scrollt ganz nach unten bis zur Zeile „Info“.
  7. Hier findet ihr die „Version der Gerätesoftware“.
Amazon-Echo-6498
Sowohl Echo als auch Echo Dot werden vollautomatisch mit Updates versorgt.

Ob euer Amazon-Echo-Lautsprecher mit der aktuellen Firmware läuft, erfahrt ihr auf der Webseite von Amazon. Hier findet ihr die Angabe für jedes Echo-Modell. Wisst ihr nicht genau, welche Echo-Generation ihr habt? Ihr findet die genaue Angabe in eurer Geräteübersicht bei Amazon:

  1. Loggt euch dafür in eurem Amazon-Konto ein.
  2. Wählt oben den Abschnitt „Konto und Listen“.
  3. Hier wählt ihr die Option „Meine Inhalte und Geräte“ aus.
  4. Tippt oben auf den Reiter „Geräte„.
  5. Im Bereich „Amazon-Geräte“ tippt ihr auf die Schaltfläche „Echo„.
  6. Hier lest ihr nun das genaue Echo-Modell ab.

Amazon Echo: Update erzwingen und manuell durchführen – geht das?

Die Updates für den Echo-Lautsprecher werden automatisch von den Amazon-Servern eingespielt. Falls ihr feststellt, dass die aktuelle Version von der auf eurem Amazon-Lautsprecher installierten Software-Version abweicht, sprecht den Befehl „Alexa, suche nach Software-Updates“. Alternativ schaltet ihr den Lautsprecher aus, indem ihr ihn vom Strom nehmt. Wartet einige Sekunden und schließt das Gerät wieder an. Stellt sicher, dass der Lautsprecher eine Internetverbindung hat und dass das Internet zuhause funktioniert.

Bei einem Echo-Show mit Bildschirm könnt ihr ein Update auch manuell durchführen lassen:

  1. Öffnet das Einstellungsmenü.
  2. Hier findet ihr die „Geräteoptionen“.
  3. Wählt die Option „Nach Software-Updates suchen“ aus.
Amazon Echo: Die besten Einsteiger-Tipps für Alexa – TECH.tipp Abonniere uns
auf YouTube

Während der Alexa-Lautsprecher aktualisiert wird, dreht sich der Lichtring in blauer Farbe. Der Update-Vorgang kann bis zu 15 Minuten in Anspruch nehmen. Wundert euch also nicht, wenn Alexa länger blau leuchtet. In dieser Zeit solltet ihr keine Sprachbefehle an den Amazon-Lautsprecher richten, damit beim Update nichts schief geht. Vermeidet es zudem, das Gerät vom Strom zu nehmen.

Das Alexa-Update geht nicht? Versicht Folgendes:

  • Wenn ihr auch nach längerer Zeit kein Update für Amazon-Echo erhaltet, solltet ihr zunächst sicherstellen, dass die Internetverbindung richtig funktioniert.
  • Eventuell kann es auch helfen, den Lautsprecher neu zu starten. Entfernt dazu das Netzkabel und steckt es nach einer kurzen Wartezeit wieder ein.
  • Falls der Echo-Lautsprecher defekt ist, solltet ihr euch an den Amazon-Kundenservice wenden.

Ratgeber: Welchen Bluetooth-Lautsprecher soll ich mir kaufen?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.