Wer im Netz einkaufen will, bekommt immer mehr alternative Zahlungsmethoden abseits der klassischen Überweisung oder dem Bankeinzug an die Hand. Mit paydirekt gibt es ein Online-Bezahlverfahren, welches von deutschen Banken und Sparkassen angeboten wird. Doch wie sieht es aus, wenn man mit paydirekt bei Amazon bezahlen will?

 

Amazon

Facts 

Paydirekt funktioniert ähnlich wie PayPal. Das Girokonto einer teilnehmenden Bank muss zunächst mit paydirekt verknüpft werden. Anschließend kann der Dienst bei vielen Online-Shops als Zahlungsmethode eingesetzt werden. Anders als bei PayPal handelt es sich bei paydirekt allerdings um keinen Drittanbieter, sondern um einen Extra-Service zum Girokonto. Teilnehmende Banken sind unter anderem die Commerzbank, Deutsche Bank, Norisbank, Postbank, die Sparda-Banken und Sparkassen.

Nützliche Tipps und Tricks zu Amazon Prime

paydirekt als Zahlungsmethode bei Amazon?

Doch wie sieht es nun aus, ist eine Zahlung mit paydirekt bei Amazon möglich? Kurz und knapp gesagt: Nein, Amazon bietet paydirekt nicht als Zahlungsmethode an. Genauso wie bei PayPal kann man also nicht auf diesen Weg der Online-Bezahlung zurückgreifen, wenn man Waren beim großen Online-Händler bestellen will.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Einkaufen bei Amazon: Diese 17 Tricks muss jeder kennen

Wer bei Amazon bezahlen will, kann auf folgende Zahlungsarten zurückgreifen:

Mit „Amazon Payments“ hat der Anbieter zudem einen eigenen Online-Bezahlservice im Angebot. Über „Amazon Payments“ können online Waren direkt über das Amazon-Konto bezahlt werden. Die Zahlung ist in zahlreichen Online-Shops abseits von Amazon möglich.


shutterstock_291627674

paydirekt bei Amazon nicht verfügbar

Neben Amazon fehlen weitere Online-Riesen in der Auswahl der von paydirekt unterstützen Dienste. So bieten auch Zalando oder Otto paydirekt nicht an. Die Auswahl der Shops, die mit paydirekt zusammenarbeiten, wird jedoch kontinuierlich erweitert. Aktuell könnt ihr den Zahlungsweg etwa bei Alternate, Kickz.com, Mindfactory oder Haribo einsetzen. Paydirekt ging Ende 2015 an den Start. Bis August 2016 haben sich rund 600.000 Kunden für den Bezahldienst registriert.

shutterstock_373709401

An anderer Stelle zeigen wir euch, was man zur Ratenzahlung bei Amazon wissen sollte.

Bildquellen: Hadrian / Shutterstock.com,

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).