Mit dem kostenlosen Update 1.2 für Animal Crossing: New Horizons warten neue Inhalte auf euch. Unter anderem könnt ihr nun die Kunstgalerie freischalten und bei Reiners Schatzkutter entsprechende Gemälde kaufen, um sie dem Museum zu stiften. Wie ihr Reiner finden könnt und worauf ihr achten solltet, erklären wir euch in unserem Guide samt Video.

 

Animal Crossing: New Horizons

Facts 

Habt ihr Update 1.2 für Animal Crossing: New Horizons installiert, könnt ihr euch auf die Suche nach Reiner machen und die neue Kunstgalerie freischalten. Alle wichtigen Schritte dafür, zeigen wir euch im folgenden Video. Für Lesefreudige folgt die Lösung in Textform unter dem Video.

Animal Crossing - New Horizons: So schaltet ihr die Kunstgalerie und Reiners Schatzkutter frei

Reiner finden und Kunstgalerie freischalten

Um die Kunstgalerie im Museum freizuschalten und Zugang zu Reiners Schatzkutter zu erhalten, müsst ihr wie folgt vorgehen:

  1. Sprecht im Museum mit Eugen. Dieser möchte eine Kunstausstellung eröffnen, benötigt dafür aber ein erstes Kunstwerk, welches ihr ihm beschaffen sollt.
  2. Am nächsten Tag bekommt ihr dann von Melinda den Hinweis, dass eine dubiose Person auf der Insel aufgetaucht ist, die Kunstwerke unbekannten Ursprungs verkauft.
  3. Es handelt sich dabei um Reiner, der mit seinem Schatzkutter am Strand im Norden eurer Insel angelegt hat. Er wird auch mit einem eigenen Symbol auf der Karte markiert.
  4. Jedoch könnt ihr den Schatzkutter noch nicht betreten, ihr müsst zunächst Reiner, der irgendwo auf eurer Insel herumwandert, ansprechen. Reiner ist ein Fuchs mit lila Schürze (siehe Video oben).
  5. Sprecht mit ihm und kauft ihm ein Kunstwerk ab. Lehnt jedoch den horrenden Verkaufspreis von 498.000 Sternis ab, damit er euch das Gemälde im zweiten Versuch für 4.980 Sternis verkauft.
  6. Geht anschließend zu Eugen ins Museum und stiftet das Kunstwerk für die neue Ausstellung.
  7. Am nächsten Tag könnt ihr das Museum wegen des Ausbaus nicht betreten und erst am darauffolgenden Tag wird die Kunstgalerie dann schlussendlich geöffnet.

Die Kunstgalerie könnt ihr über die Treppe im oberen Stockwerk betreten. Hier könnt ihr das gestiftete Gemälde bewundern, aber es gibt noch viele weitere leere Plätze für weitere Kunstwerke. Hier kommt nun Reiners Schatzkutter ins Spiel.

Reiners Schatzkutter betreten und Gemälde kaufen

Nach Eröffnung der Kunstgalerie könnt ihr nun erneut mit Reiner auf dem Festplatz reden. Er gibt euch dann die Erlaubnis seinen Schatzkutter an der Nordküste zu betreten und dort weitere Kunstwerke zu kaufen.

Jedes Kunstwerk auf dem Schatzkutter kostet euch 4.980 Sternis und wird euch am nächsten Tag per Briefkasten als Geschenk im Anhang geliefert. Bedenkt aber, dass ihr nur ein Kunstwerk pro Tag bei Reiner kaufen könnt. Es wird also eine Weile dauern, bis ihr die Kunstgalerie im Museum gefüllt habt.

Wichtiger Hinweis: Reiner ist ein echter Fuchs, denn er verkauft euch nicht nur Originale, sondern auch Fälschungen! Alle Gemälde, die er verkauft, basieren auf echten Kunstwerken und ihr müsst genau hinschauen, um die Fälschungen von den Originalen zu unterscheiden. Nutzt dafür die Zoom-Funktion, wenn ihr ein Bild betrachtet.

In der folgenden Bilderstrecke zeigen wir euch die Fälschungen und Originale für alle Statuen und Gemälde von Reiner:

Bilderstrecke starten(28 Bilder)
Animal Crossing - New Horizons: Fälschungen und Originale für alle Gemälde und Statuen

Fälschungen wird Eugen leider nicht von euch annehmen, bei der ersten Fälschung erhaltet ihr aber zumindest den Meilenerfolg „Falscher Fuffziger“. Reiner wird nun immer an einem zufälligen Tag in der Woche mit seinem Schatzkutter anlegen. Stellt also sicher, dass ihr regelmäßig Gemälde bei ihm kauft, damit ihr die Kunstausstellung nach und nach füllt.

Schon seit fast 20 Jahren begeistern die Spiele der Animal Crossing-Reihe kreative Inselbebauer weltweit. Doch wie gut kennt ihr euch mit der Lebenssimulation wirklich aus? In unserem Quiz könnt ihr euch kniffligen Fragen stellen und euer Wissen unter BEweis stellen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.