Im DLC „Zorn der Druiden“ von Assassin's Creed Valhalla könnt ihr Handelsposten bauen und die vier verschiedenen Güter Kleidung, Schriften, Köstlichkeiten und Luxusgüter produzieren lassen. Wir zeigen euch hier die Fundorte aller 7 Handelsposten auf der Karte von Irland, damit eure Produktion ins Rollen kommt.

 

Assassin's Creed Valhalla

Facts 
Assassin's Creed Valhalla

Über die Handelsposten verdient ihr euch Güter, die in der Handelszruhe bei Azar in Dyflin angesammelt werden. Damit könnt ihr dann schnell Handelsverträge erfüllen und die Bekanntheit von Dyflin steigern, was wiederum andere Belohnungen mit sich bringt. Die Handelsposten haben allerdings noch mehr Vorteile, die wir euch im Folgenden erläutern wollen.

Fundorte aller 7 Handelsposten in „Zorn der Druiden“

Insgesamt gibt es 7 Handelsposten in ganz Irland, die ihr bauen könnt. Der Verlauf ist dabei immer gleich. Bei jedem Handelsposten müsst ihr zunächst die Feinde besiegen, die sich dort eingenistet haben. Anschließend müsst ihr mit einem bestimmten Punkt im Posten interagieren und dann die Besitzurkunde für den Handelsposten aus einem anderen Lager besorgen, welches euch auf der Karte markiert wird.

Ist dies geschafft, könnt ihr den Handelsposten bauen und die Produktion der Handelsgüter kann beginnen. Jeder Handelsposten ist auf ein anderes Produkt spezialisiert (Kleidung, Köstlichkeiten, Schriften oder Luxusgüter). Wir empfehlen euch so früh wie möglich Handelsposten einzunehmen, da die Produktion nebenbei in Echtzeit läuft und etwas dauert.

Euer knappstes Gut wird dabei immer Kleidung sein, welches ihr für viele Handelsverträge benötigt. Nehmt deshalb vor allem diese Handelsposten (Nr. 1 und Nr. 3) möglichst früh ein.

Auf der folgenden Karte haben wir euch die Fundorte aller 7 Handelsposten markiert. Darunter beschreiben wir euch genau, welcher Handelsposten welche Ware herstellt.

Fundorte aller Handelsposten in Irland.
Fundorte aller Handelsposten in Irland.
  1. Rath Oinn (Dyflin) - Stellt Kleidung her
  2. Lios Darach (Mide) - Stellt Schriften her
  3. Droim Lis (Mide) - Stellt Kleidung her
  4. Ath Luain (Connachta) - Stellt Köstlichkeiten her
  5. Amlaibs Hafen (Connachta) - Stellt Luxusgüter her
  6. An Diseart (Ulaid) - Stellt Schriften her
  7. Ardmil (Ulaid) - Stellt Köstlichkeiten her

Tipps für die Handelsposten

Habt ihr alle Handelsposten eingenommen, bekommt eure Produktion schonmal einen guten Schub. Beachtet folgende Tipps im weiteren Verlauf:

  • Standardmäßig stellt jeder Handelsposten pro Minute eine Einheit des jeweiligen Guts her. Ihr könnt dies aber auf zwei Einheiten pro Minute erhöhen, wenn ihr im jeweiligen Posten die Werkerhütte baut.
  • Für die Werkerhütte und andere Gebäude benötigt ihr Handelsposten-Material. Dieses bekommt ihr vorrangig durch Raubzüge in Klöstern, die wie im Hauptspiel funktionieren und entsprechend auf der Karte markiert werden. Ihr bekommt Material aber auch durch den Abschluss von Handelsverträgen bei Azar in Dyflin.
  • Sämtliche produzierte Güter werden in Dyflin in der Handelstruhe neben Azar gesammelt. Diese wird durch ein Bannersymbol auf der Karte markiert. Sie hat nur eine begrenzte Kapazität. Vergesst also nicht, regelmäßig hier vorbei zu schauen und sie zu leeren. Um die Kapazität der Truhe zu erhöhen, könnt ihr in jedem Handelsposten das Lagerhaus bauen.
In Dyflin steht eure Handelstruhe mit den produzierten Waren. Holt sie regelmäßig ab und lasst die Zahlen nicht rot werden wie hier auf dem Bild zu sehen.
In Dyflin steht eure Handelstruhe mit den produzierten Waren. Holt sie regelmäßig ab und lasst die Zahlen nicht rot werden wie hier auf dem Bild zu sehen.
  • Weitere Gebäude, die ihr bauen könnt, sind das Versorgungslager und das Kriegerzelt. Bei Versorgungslagern könnt ihr eure Pfeile und Mahlzeiten auffüllen. Das Kriegerzelt sorgt wiederum für einen Bonus beim Erledigen von Königlichen Aufträgen. Habt ihr in der entsprechenden Region ein Kriegerzelt gebaut, bekommt ihr mehr Belohnungen für solche Aufträge.
  • Ihr findet die vier Handelsgüter auch immer wieder mal in herkömmlichen Truhen in ganz Irland.

Das Einnehmen der Handelsposten sollte zu Beginn des DLCs Priorität für euch haben. Haltet euch also an die Tipps und klappert die Fundorte auf der Karte oben ab, damit ihr nie Mangel an Handelsgütern habt. So schließt ihr schnell alle Handelsverträge ab, welche euch als Belohnungen u.a. auch viele neue Rüstungen und Waffen aus dem DLC bescheren.

Quiz: Wie gut kennt ihr Assassin's Creed? Stellt euer Wissen auf die Probe!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).