Um in Diablo 2: Resurrected das Maximallevel 99 zu erreichen, sind weit über 100 Spielstunden nötig. Unser Guide verrät euch, wie ihr besonders schnell leveln könnt.

 
Diablo 2: Resurrected
Facts 
Diablo 2: Resurrected

In den Ladder-Seasons von Diablo 2: Resurrected dreht sich alles darum, so schnell wie möglich die Höchststufe von 99 zu erreichen. Allerdings geben nicht alle Aktivitäten und Zonen im Spiel gleich viele Erfahrungspunkte. Wer effizient leveln will, muss also sehr diszipliniert vorgehen.

Grundsätzlich gilt: Konzentriert euch vor allem auf Champion-Packs (Blaue Namen) und Boss-Gruppen (Goldene Namen). Diese geben am meisten Erfahrungspunkte. Außerdem ist es beim Leveln entscheidend, ob ihr im Multiplayer oder Offline-Singleplayer unterwegs seid.

Schnell leveln im Multiplayer

In Diablo 2: Resurrected könnt ihr in Gruppen von bis zu 8 Personen spielen. Um so schnell wie möglich zu leveln, solltet ihr wann immer möglich in einer vollständigen Gruppe unterwegs sein. Je mehr Spieler in der Gruppe, desto mehr Erfahrungspunkte könnt ihr verdienen. Im Umkehrschluss steigen aber auch die Lebenspunkte und der Damage der Gegner.

Spielerzahl HP Bonusschaden Erfahrungspunkte
1 100 % 00.00 % 100 %
2 150 % 06.25 % 150 %
3 200 % 12.50 % 200 %
4 250 % 18.75 % 250 %
5 300 % 25.00 % 300 %
6 350 % 31.25 % 350 %
7 400 % 37.50 % 400 %
8 450 % 43.75 % 450 %

Schnell leveln im Offline-Singleplayer (nur PC)

Seid ihr im Singleplayer unterwegs, könnt ihr trotzdem von den erhöhten Spielerzahlen profitieren. Allerdings funktioniert diese Methode nur auf dem PC.

Öffnet mit der Enter-Taste die Konsole und gebt /players X ein. Das X ersetzt ihr in dem Fall um die gewünschte Spieleranzahl, als einer Nummer zwischen 1 und 8.

Diablo 2 Resurrected Player Command
Auf dem PC könnt ihr die Spielerzahl von Diablo 2: Resurrected an euer Niveau anpassen.

Dadurch könnt ihr auch im Singleplayer von einem beträchtlichen EXP-Bonus profitieren. Allerdings solltet ihr die Spielerzahl nur erhöhen, wenn ihr die stärkeren Monster auch ohne Probleme besiegen könnt. Es ist langfristig wesentlich effektiver, in kurzer Zeit viele Monster zu besiegen, statt sich lange Zeit an einigen wenigen, starken Monstern aufzuhalten.

Auf diese Weise vermeidet ihr es außerdem, leichtsinnig zu sterben. Auf dem Schwierigkeitsgrad Alptraum verliert ihr bei jedem Tod 5 % eurer Erfahrungspunkte. Auf Hölle erhöht sich diese Strafe auf 10 %. Farmt also nur Gebiete, in denen kaum Gefahr für euren Charakter besteht.

Hinweis: Mit den richtigen Runenwörtern levelt euer Charakter in Diablo 2: Resurrected noch schneller. Eine Übersicht aller Runenwörter findet ihr in unserem Guide.

In diesem Gebieten levelt ihr am schnellsten

Wo ihr in Diablo 2: Resurrected am schnellsten leveln könnt, hängt vor allem von eurem eigenen Level ab. Seid ihr Gebieten unterwegs, die zu niedrig oder hochstufig für euch sind, erhaltet ihr nicht die volle Anzahl an Erfahrungspunkten. In den folgenden Gebieten könnt ihr euch jedoch stets so viele Erfahrungspunkte wie möglich verdienen:

  • Level 1 - 15: Tristram. Reist zum Feld der Steine in Akt 1 und tretet durch das Portal nach Tristram. Dort erwarten euch besonders viele Champion-Packs und Bosse.
  • Level 15 - 24: Reist in Akt 2 zur Schlucht der Magier und farmt alle Gräber. Duriel müsst ihr nicht besiegen.
  • Level 24: Absolviert den Inititationsritus, indem ihr die Ahnen auf dem Gipfel des Arreats besiegt.
  • Level 25 - 40: Besiegt Diablo und Baal, bis ihr mindestes Level 40 erreicht.
  • Level 40: Wiederholt den Kampf gegen die Ahnen auf dem Gipfel des Arreats im Schwierigkeitsgrad Alptraum.
  • Level 41-60: Besiegt Diablo und Baal im Schwierigkeitsgrad Alptraum, bis ihr mindestens Level 60 erreicht.
  • Level 60: Wiederholt den Initiationsritus ein drittes Mal auf dem Schwierigkeitsgrad Hölle.
  • Level 61-99: Besiegt Diablo und Baal auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad Hölle.
Diablo 2: Resurrected – 9 Einsteigertipps Abonniere uns
auf YouTube

Ihr müsst nicht zwingend so schnell wie möglich zur nächsten Level-Phase aufbrechen. Stattdessen schadet es nie zu überleveln. Auf Level 60 kann der Schwierigkeitsgrad Hölle eine echte Herausforderung sein. In diesem Fall könnt ihr einfach bis Level 70 oder höher weiter gegen Baal auf Alptraum kämpfen.

Auch der Kampf gegen die Ahnen kann auf Level 40 und 60 extrem anspruchsvoll sein, kehrt also im Zweifel später mit einem höheren Level zurück.