Die Profilbilder auf Instagram sieht man für gewöhnlich nur in der verkleinerten runden Version. Auch Antippen oder -klicken bringt keine Abhilfe. Mit dem richtigen Tool kann man sich aber auch die Instagram-Profilbilder groß anzeigen lassen.

 

Instagram

Facts 

Wenn ihr das vollständige Bild eines Instagram-Nutzers in Originalgröße sehen möchtet, geht dies am PC und dem Smartphone. Hierfür gibt es spezielle Web-Tools wie beispielsweise „instadp“, mit dem man das Bild in voller Größe anzeigen und herunterladen kann.

Noch weitere Einsteiger-Tipps für Instagram zeigen wir euch im Video:

Einsteiger-Tipps für Instagram

Instagram: Profilbild groß anzeigen

In folgendem Beispiel erklären wir euch, wie ihr euch mit dem Browser am PC oder Smartphone das Profilbild in Originalgröße anzeigen lasst und herunterladen könnt. Für das Beispiel nutzen wir das Profilbild der Produkt-Designerin Christine Choi von Instagram.

  1. Öffnet Instagram und kopiert oder merkt euch die genaue Schreibweise des Profilnamens, dessen Bild ihr groß angezeigt bekommen wollt.
  2. Öffnet instadp in einem neuen Tab eures Browsers.
  3. Ganz oben unter „Search username“ fügt oder gebt ihr nun den Instagram-Profilnamen der Person ein.
  4. Drückt die Enter-Taste oder auf das Lupen-Symbol, um den Suchvorgang zu starten – dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
  5. Wenn das Profil auf der Seite angezeigt wird, müsst ihr nun nur noch den Menüpunkt „Full Size“ auswählen, um das Profilbild in voller Größe angezeigt zu bekommen.
    Instagram Profilbild groß anzeigen instadp
  6. Unter dem Bild könnt ihr auf den Button „Download“ drücken, um das Bild auf eurem Mobilgerät oder Computer zu speichern.

Neben dem Profilbild in voller Größe, könnt ihr mit instadp übrigens auch die „Stories“- und „Reels“-Videos herunterladen, um sie zu sichern. So kommt ihr auch schnell an eure eigenen Videos, die ihr direkt mit der Instagram-App gefilmt habt, um sie zum Beispiel auch auf anderen Plattformen hochladen zu können. Falls ihr die Videos anderer Instagram-Nutzer herunterladet, um damit beispielsweise Remixes oder ähnliche Bearbeitungen anzufertigen, solltet ihr jedoch immer zuerst den Content-Creator um Erlaubnis fragen.

Zweitsprache Netzjargon: Was bedeuten diese Chat-Abkürzungen?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).