Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Need for Speed – Heat: Das sind die besten Autos für Rennen, Drifts und Offroad

Need for Speed – Heat: Das sind die besten Autos für Rennen, Drifts und Offroad

Das schnellste Auto im Spiel: der Koenigsegg Regera.
Anzeige

Welche sind die besten Autos für Renn-, Drift- und Offroad-Events in Need for Speed: Heat? Wir liefern euch hier Empfehlungen für alle Arten von Events, damit ihr euer persönlich bestes Auto finden könnt.

Anzeige

Das ist das schnellste Auto in NfS: Heat

Das schnellste Auto ist mit Abstand der Koenigsegg Regera (2016), den ihr mit REP-Stufe 50 freischaltet. Erreicht ihr dieses Level, könnt ihr ihn für 1.227.500 Dollar beim Autohändler kaufen. Ohne jegliches Tuning besitzt der Koenigsegg Regera eine Leistungsbewertung von 400+ – mehr geht nicht. Obendrauf kommen 1.500 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 410 km/h.

Ihr findet das schnellste Auto auf Platz 120 von 132 beim Händler. Auch wenn die 1,2 Millionen Dollar eine Menge Geld sind, können wir die Investition in den Koenigsegg empfehlen. Mit diesem werdet ihr auch alle Sammelobjekte mit Leichtigkeit einsammeln und alle Aktivitäten abschließen können.

Anzeige

Als schnelle Alternativen können wir euch noch den McLaren P1 (2014) und den Ferrari LaFerrari (2013) empfehlen. Beide schaltet ihr schon mit REP-Stufe 40 frei und stehen euch somit etwas früher zur Verfügung.

Das beste Auto für lange Drifts

Früh werdet ihr in der Story voranschreiten und einen fahrbaren Untersatz brauchen, der für Drift-Events geeignet ist. Für den Start können wir eine klare Empfehlung für einen wahren Klassiker aussprechen: den Mazda RX-7. Diesen schaltet ihr schon mit REP-Stufe 4 frei und für 59.500 Dollar gehört er euch. Von Beginn an ist der RX-7 leicht auf Drifting optimiert. Mit wenigen Tuningteilen optimiert ihr den Mazda für nahezu alle Drift-Events.

Anzeige
Eines der besten Drift-Autos schaltet ihr sehr früh frei. Später könnt ihr auf die Corvette umsteigen.
Eines der besten Drift-Autos schaltet ihr sehr früh frei. Später könnt ihr auf die Corvette umsteigen.

Das beste Drift-Auto im weiteren Verlauf des Spiels dürfte die Chevrolet Corvette Grand Sport (2017) sein. Ihr schaltet die Corvette ab REP-Stufe 20 frei und sie kostet mit 91.000 Dollar vergleichsweise wenig, wenn ihr mal die Leistungsbewertung von 233 mit anderen Fahrzeugen vergleicht. Vorbesteller der Deluxe Edition erhalten die Corvette schon ab REP-Stufe 18 und das völlig kostenlos!

Das beste Auto für Offroad-Events

Auch für die Offroad-Events solltet ihr euch einen Wagen besorgen und ihn entsprechend optimieren, denn ansonsten werdet ihr hier dem Fahrerfeld hinterherfahren und erbost den Controller niederlegen. Ihr solltet euch das beste Offroad-Auto allerdings erst später zulegen, da ihr auch sonst viel Geld in das Tuning der anderen Fahrzeuge steckt.

Als bestes Offroad-Auto hat sich der Ford F-150 Raptor (2017) herausgestellt. Ihr erhaltet ab REP-Stufe 20 Zugriff auf dieses Monster – vorher solltet ihr euch auch keinen Wagen dieser Art zulegen. Für 54.000 Dollar kauft ihr den Ford mit einer Leistungsbewertung von 123. Was dem Ford in der Beschleunigung fehlt, macht er in der Höchstgeschwindigkeit wieder wett. Außerdem lässt sich dieses Biest überraschend geschmeidig durch die Kurven schieben.

Anzeige

Auch in der Offroad-Sektion haben wir eine Alternative parat. Ist driften nicht so euer Fahrstil, könnt ihr euch ab REP-Stufe 16 den BMW X6 M (2016) für 107.500 Dollar zulegen. Dieser ist um einiges teurer als der Ford, besitzt dafür eine Leistungsbewertung von 188. Der BMW ist eher für mehr Grip geeignet.

Anzeige