Auch in Nioh 2 sind die Kodamas wieder mit am Start. Dabei handelt es sich um kleine grüne Waldgeister, die euch anders als andere Yokai, nicht töten wollen, sondern helfen. Denn findet ihr sie alle, könnt ihr mehr Elixiere mit euch herumtragen. Wir zeigen euch daher die Fundorte aller 150 Kodamas im Video.

 

Nioh 2

Facts 
Nioh 2

Die 150 Kodamas verteilen sich wie schon im ersten Nioh über die sechs Regionen im Spiel, sodass ihr jeweils 25 der grünen Wichte pro Gebiet finden könnt. Über das folgende Inhaltsverzeichnis könnt ihr direkt zu den einzelnen Missionen in den Gebieten mit entsprechenden Fundort-Videos der Kodamas springen:

So sehen die Kodamas in Nioh 2 aus.

Alle 150 Kodama-Fundorte in Nioh 2

Die Kodamas verstecken sich oft in Ecken der verwinkelten Levels. Manchmal müsst ihr auch herumstehende Kisten zerstören, um sie zu finden.

Tipp: Legt Ausrüstungsteile an, die den Sondereffekt „Kodama-Gespür“ besitzen (auch manche Accessoires, Schutzgeister und Seelenkerne haben diesen Effekt). Dadurch werden euch die Kodamas als grüne Punkte auf der Minimap rechts oben markiert, wenn ihr euch in der Nähe befindet. Dies hilft euch ungemein, sie aufzuspüren.

Ihr solltet die Kodamas so früh wie möglich finden und ihnen den Rückweg weisen. Am besten durchsucht ihr schon bei eurem ersten Spieldurchgang gründlich alle Areale. Der Grund dafür ist, dass ihr nach jedem fünften gefundenen Kodama in einer Region eure Elixier-Ladungen am Schrein um +1 erhöhen könnt.

Habt ihr also alle 25 Kodamas einer Region entdeckt, werden am Schrein nicht nur drei, sondern gleich acht Elixiere aufgeladen. Eine große Hilfe für die zahlreichen Bosse in Nioh 2. Bedenkt, dass jede Region für sich steht. In jeder neuen Region startet ihr also wieder zunächst mit drei Elixieren und müsst erst die entsprechenden Kodamas finden.

Die meisten Kodamas findet ihr in den Hauptmissionen des Spiels, aber einige verstecken sich auch in Nebenmissionen. Habt ihr alle 150 Kodamas gefunden und ihnen per Knopfdruck den Weg zurück zum Schrein gewiesen, schaltet ihr mit „Kodama-Anführer“ eine der Trophäen von Nioh 2 frei.

Ihr könnt übrigens auch einen von fünf Kodama-Segen erhalten, wenn ihr sie sammelt. Je mehr ihr habt, desto größere Boni verschaffen euch die Segen. Ihr wählt sie am Schrein über Opfer darbringen → Kodama-Segen erhalten aus. Dabei könnt ihr wählen zwischen:

  • Orakelsegen: Erhöht eure erhaltene Amrita-Menge (max. 25%)
  • Samurai-Segen: Erhöht eure Ausrüstungsbilanz (max. 5%)
  • Yamabushi-Segen: Erhöht eure Seelenkern-Bilanz (max. 5%)
  • Heilersegen: Erhöht die Chance, Elixiere zu finden (max. 25%)
  • Jägersegen: Erhöht die Chance, Materialien zu finden (max. 25%)

Wir empfehlen euch den Orakelsegen für mehr Amrita, damit ihr schnellere Stufenaufstiege erreichen könnt.

Auf der Regionskarte könnt ihr bei jeder Mission im Fenster rechts auf dem Bildschirm sehen, ob und wie viele Kodamas ihr schon gesammelt habt. Sie sind nicht verpassbar und ihr könnt Missionen jederzeit erneut spielen, um sie zu finden. Zudem könnt ihr Missionen direkt abbrechen, nachdem ihr sie gefunden habt, da sie sofort abgespeichert werden. Auf den nächsten Seiten findet ihr Fundort-Videos zu allen Kodamas jeder Mission. Nutzt alternativ das Inhaltsverzeichnis oben in diesem Artikel.