Valheim hat die Spielerschaft im Sturm erobert und dementsprechend groß ist die Vorfreude auf neue Inhalte zum Survival-Abenteuer. Gut, dass es da schon eine Roadmap mit Details zu neuen Inhalten gibt, auf die ihr euch in 2021 freuen könnt. Wir stellen sie euch genauer vor.

 

Valheim

Facts 
Valheim

Der Steam-Hit Valheim bricht einen Rekord nach dem anderen und zeigt einmal mehr, dass auch kleine Entwicklerteams große Erfolge erzielen können. Damit die Spielerzahlen hoch bleiben, haben die Entwickler der Iron Gate Studios schon eine Roadmap für 2021 veröffentlicht, die auf die kommenden Inhalte eingeht.

Valheim-Roadmap: Details zu neuen Inhalten in 2021

2021 planen die Entwickler vier große Inhaltsupdates. Hinzu kommen weitere Implementierungen diverser Features sowie Patches und Bugfixes. Zwar gibt es noch keine genauen Release-Daten für die jeweiligen Inhalte, insgesamt könnt ihr euch aber auf folgende Updates freuen:

  • Update 1 - Hearth and Home: Die erste Erweiterung soll euch mehr Möglichkeiten beim Bau eures Hauses geben und zudem wird die Zubereitung von Nahrung inklusiver neuer Rezepte erweitert. Einen ersten Vorgeschmack auf das Update gibt der folgende Screenshot, den die Entwickler veröffentlicht haben:
Ein etwas wenig aussagender Vorgeschmack auf die nächste Erweiterung "Hearth and Home" (Valheim).
Ein etwas wenig aussagender Vorgeschmack auf die nächste Erweiterung "Hearth and Home" (Valheim).
  • Update 2 - Cult of the Wolf: Erkundung und Kampf steht im Fokus des zweiten Updates.
  • Update 3 - Ships and the Sea: Das bisher eher vernachlässigte Gewässer-Biom wird mit dem dritten Update erweitert und zudem soll es dann auch mehr Gestaltungsmöglichkeiten für eure Schiffe geben.
  • Update 4 - Mistlands (Neues Biom): Mit den Mistlands (zu deutsch: Nebellanden) hält mit diesem Update ein neues Biom Einzug in die Spielwelt. Dies bedeutet gleichzeitig auch neue Gegenstände, Feinde und auch Bosse, da bisher jedes Biom auch einen eigenen Boss hatte.
Die Valheim-Roadmap 2021.
Die Valheim-Roadmap 2021.

Die Mistlands kann man im Spiel übrigens schon besuchen, allerdings mangelt es dem Gebiet noch an Content, was sich mit den Updates ändern soll. Gleiches gilt auch für die Ashlands (Aschelande), wo ihr zwar schon Ressorucen abbauen, sie aber noch nicht verwenden könnt. In Zukunft könnt ihr mit den Metallen hier sicherlich einige coole Waffen in Valheim schmieden.

Insgesamt planen die Entwickler 9 Biome im fertigen Spiel integriert zu haben. Wahrscheinlich dauert es aber noch eine ganze Weile, bis Valheim die Early-Access-Phase verlässt.

Weitere geplante Features für die Zukunft

Neben einem genialen Valheim-Feature, worauf die Spieler schon lange warten, planen die Entwickler noch weitere Verbesserungen für die längerfristige Zukunft. Unter der Überschrift „If Odin Wills It“, was so viel wie „So Odin will“ heißt, sollen folgende Features implementiert, erweitert oder verbessert werden:

  • Multiplayer-Interaktionen
  • Verbesserungen am Kampfsystem
  • Mondphasen (Weitere Details stehen noch aus)
  • Tar Pits (Weitere Details stehen noch aus)
  • Erweiterung des Händlerangebots
  • Svartalfr Brigands (Weitere Details stehen noch aus)
  • Mehr einzigartige Orte
  • Sandbox-Modus
  • Munin (Ein zweiter Rabe, der neben Hugin ins Spiel kommen soll)
5 Tipps für Valheim

Viele der Punkte sind noch etwas unklar. Was es mit den Mondphasen oder Tar Pits (Asphaltseen) auf sich hat, dazu gibt es noch keine näheren Infos von Iron Gate. Bei den Svartalfr Brigands könnte es sich eventuell um neue Arten von Feinden handeln, aber auch das ist zu diesem Zeitpunkt noch Spekulation. Sobald es nähere Infos und Release-Daten für die einzelnen Updates gibt, werden wir die Roadmap entsprechend ergänzen.

Welche Neuerungen und Features wünscht ihr euch noch für Valheim? Schreibt es uns in den Kommentaren!