Mit amiibos können in verschiedenen Nintendo-Spielen neue Inhalte freigeschaltet werden. Auch im Remake von Link's Awakening für die Switch kommen die Sammelfiguren von Nintendo wieder zum Einsatz. Hier erfahrt ihr, welche Figuren ihr im Spiel einsetzen könnt.

 

The Legend of Zelda: Link's Awakening

Facts 
The Legend of Zelda: Link's Awakening

Ein Großteil der Inhalte aus dem Original von 1993 wurden übernommen, völlig neu ist hingegen der Dungeon-Editor. In der Hütte von Boris habt ihr die Möglichkeit, aus den bereits abgeschlossenen Dungeons Bauteile zu nehmen und in eigenen Kreationen zusammenzufügen.

Der amiibo für Links Awakening und seine Funktion

Zum Release von Links Awakening für die Switch fügt Nintendo einen weiteren amiibo zur Zelda-Reihe hinzu. Der Link-amiibo lässt euch im Dungeon-Editor Shadow Link als weiteren Gegner einsetzen.

Hier könnt ihr den Links Awakening amiibo kaufen.

Weitere Dungeon-Steine freischalten

Mit Hilfe von amiibo-Figuren könnt ihr bis zu fünf weitere Dungeon-Steine erhalten, um sie beim Bau weiterer Level zu verwenden. Allerdings ist die Verwendung auf fünf amiibos beschränkt. Die zusätzlichen Dungeon-Steine sind die folgenden:

  • Great Fairy Chamber
  • Moblins Chief Chamber
  • Ball and Chain Troopers Chamber
  • Cracked Floor Chamber
  • Armos Knight Chamber

Aktiviert werden diese Steine mit den ersten fünf amiibo-Figuren, die ihr bei Boris benutzt. Eingesetzt werden können alle Zelda-amiibos, die in Folgenden noch einmal aufgelistet werden:

Figuren aus der Super Smash Bros. Collection

Figuren aus der The Legend of Zelda Collection

Dungeons speichern mit amiibos

Wenn ihr einen Dungeon mit Hilfe des Editors gebaut habt, könnt ihr ihn auf einer amiibo-Figur speichern. Dadurch habt ihr beispielsweise die Möglichkeit eure Dungeons auf die Switch eurer Freunde zu übertragen.

Quiz: Wie gut kennst du Assassin's Creed?

GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?