Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Na endlich! Zelda: Tears of the Kingdom beseitigt großen Kritikpunkt des Vorgängers

Na endlich! Zelda: Tears of the Kingdom beseitigt großen Kritikpunkt des Vorgängers

Kochen wird in Zelda: TotK etwas einfacher – zum Glück. (© Nintendo)
Anzeige

Viele Zelda-Spieler waren von der Koch-Mechanik in Breath of the Wild begeistert, jedoch hatte das Feature auch einige nervige Probleme. Neue Berichte deuten darauf hin, dass im Nachfolger Tears of the Kingdom die Entwickler zumindest einen Teil der Kritikpunkte endlich behoben haben.

Zelda: BotW – das hat beim Kochen genervt

Schnell ein bisschen Fleisch, Fisch und Gemüse auf die Kochstelle werfen und wenige Sekunden später landet ein leckeres Gericht in eurem Inventar, das Link in den meisten Fällen nicht nur eine satte Portion HP spendiert, sondern ihm auch einige zusätzliche Buffs verschafft.

Anzeige

Wer Breath of the Wild so wirklich meistern will, verbringt eine gehörige Zeit vor dem Kochtopf und deckt sich auf diese Weise mit Heil- und Buff-Items ein. Doch zwei Punkte gehen dabei vielen Spielern auf die Nerven:

  • Zwar kann man überall in der Spielwelt ein kleines Lagerfeuer entzünden und auf diese Weise einige Lebensmittel garen, echte Kochstellen gibt es jedoch nur an bestimmten Stellen in der Spielwelt.
  • Gerichte, die man häufig kocht, lassen sich nicht abspeichern. Stattdessen muss man sich bei jedem Kochvorgang daran erinnern, welche Lebensmittel man für welches Gericht benötigt.
Anzeige

13 Minuten Gameplay aus Zelda: Tears of the Kingdom zeigen euch, welche neuen Fähigkeiten Link in seinem nächsten Abenteuer nutzen kann:

Zelda: Tears of the Kingdom – Nintendo zeigt 10 Minuten Gameplay
The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom
The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom
Das neueste Abenteuer von Link für die Nintendo Switch.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 15.07.2024 07:44 Uhr

Zelda: TotK macht das Kochen leichter und zugänglicher

Doch das ändert sich nun im Nachfolger Zelda: Tears of the Kingdom – das zeigen neue Screenshots und Berichte von IGN. So lässt sich etwa jederzeit eine richtige Kochstelle über den Einsatz des Zonai-Gerätes hervorzaubern. Einzige Voraussetzung: Die Fläche, auf der die Kochstelle platziert wird, muss ebenerdig sein. Weitere Einschränkung: Diese Kochstellen können lediglich ein einziges Mal benutzt wurden. Nachdem ein Gericht gekocht wurde, wird die Kochstelle sofort zerstört. 

Anzeige

Zudem müssen Spieler sich nun nicht mehr merken, was genau sie für Lebensmittel benötigen, um ein bestimmtes Gericht zu kochen. Denn Link kann nun auf eine Art Kochbuch zugreifen, in dem eine große Auswahl an Rezepten hinterlegt ist. Einziges Problem: Den Kochvorgang kann man darüber nicht direkt starten. Spieler werden auch weiterhin dazu gezwungen, alle Lebensmittel manuell übers Inventar auszuwählen und in den Kochtopf zu packen – ärgerlich.

Ob sich auch selbst erstellte Rezepte so abspeichern und hinterlegen lassen, bleibt abzuwarten – wir gehen jedoch nicht davon aus.

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom erscheint am 12. Mai 2023 exklusiv für die Nintendo Switch.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige