Ab heute bei Aldi: E-Bike für 999 Euro – Pedelec im Preis- und Technik-Check

Johann Philipp 21

Ab heute, dem 25. März, gibt es bei Aldi Nord ein E-Bike mit guter Ausstattung im Angebot. Das 28-Zoll-Fahrrad vom deutschen Hersteller Prophete punktet im Prospekt mit einem großen Akku und praktischen Features. Lohnt sich das Angebot?

Ab heute bei Aldi: E-Bike für 999 Euro – Pedelec im Preis- und Technik-Check
Bildquelle: Aldi.

E-Bike für 999 Euro bei Aldi: Das Fahrrad mit E-Motor im Preis-Check

Pünktlich zum Start der Fahrradsaison verkauft Aldi Nord ab Ende März ein E-Bike. Dank des integrierten Motors muss man damit nicht mehr selbst strampeln und kann komfortabel durch die Stadt surren. Der notwendige Strom kommt von einem abnehmbaren Akku, der am Rahmen sitzt. 999 Euro verlangt der Discounter für das Modell Prophete Alu-City-e-Bike. Wir haben einen Blick auf das Datenblatt geworfen und erkennen viel Gutes: Ein leistungsstarker Motor mit 250 Watt bzw. 50 Nm, ein großer Akku mit 461 Wh und eine maximale Reichweite von 140 km.

Prophete gehört zu den größten Fahrrad-Produzenten in Deutschland und fertigt seine Räder in der Nähe von Gütersloh. Wer unsicher ist, zu einer unbekannten Marke zu greifen, sollte sich das Datenblatt genauer ansehen, denn es kommen beim Rad viele bewährte Bauteile von renommierten Herstellern zum Einsatz.

So ist eine hydraulische Bremse von Magura, eine Nabenschaltung von Shimano, Reifen von Continental und ein Sattel von Selle Royal verbaut. Der Motor und Akku kommen von e­-novation.

Ein riesiger Vorteil ist zudem die Garantie: Es gibt 10 Jahre Garantie auf den Rahmen, 3 Jahre auf alle Teile, außer den Verschleißteilen, und 2 Jahre auf den Akku. Ein Servicepaket gibt es ebenfalls dazu: Eine notwendige Reparatur erfolgt damit kostenlos direkt beim Kunden zu Hause.

Die aktuell beliebtesten E-Bikes in Deutschland:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top-10-Pedelecs: Die aktuell beliebtesten E-Bikes in Deutschland.

E-Bike bei Aldi: Das sind die Nachteile

Die Ausstattung und der Preis überzeugen uns. Käufer sollten jedoch ein paar Punkte beachten: Bei Aldi ist es nicht möglich, eine Probefahrt mit dem Fahrrad zu machen. Da es nur in der 28-Zoll-Variante verkauft wird, kann man somit nicht feststellen, ob es auch für die eigene Körpergröße passt. Aldi spricht idealerweise von 1,60 m bis 1,90 m.

Zudem wird die versprochene Reichweite von 140 km in der Praxis wohl eher bei der Hälfte liegen. Gut zu wissen ist zudem, dass es sich um ein Vorjahresmodell handelt. Bei aktuellen Modellen des Herstellers kommt mittlerweile ein E-Motor von AEG zu Einsatz, der im Rahmen integriert ist.

Nach dem Kauf ist das E-Bike mit wenigen Handgriffen fahrbereit:

Inbetriebnahme des E-Bikes nach dem Kauf bei Aldi.

Für den City-Bereich ist das E-Bike von Aldi gut ausgestattet, bietet ausreichend Leistung und ist damit auf jeden Fall eine Überlegung wert. Ohne eigenen Test können wir allerdings keine Aussagen zum Alltagsbetrieb machen. Wer den tiefen Einstieg bei diesem Modell nicht mag, sollte noch bis zum 15. April warten, dann verkauft Aldi ein Trekking-E-Bike mit ähnlicher Ausstattung.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung