Amazon verschickt keine Papier-Rechnungen mehr. Wenn ihr eine Rechnung zu eurer Bestellung benötigt, könnt ihr diese selbst anfordern und als PDF-Datei herunterladen oder ausdrucken. Hier seht ihr, wie das geht.

 

Amazon

Facts 

Damit ihr auf der Amazon-Webseite eine Rechnung drucken könnt, müsst ihr diese zunächst beim Online-Händler anfordern. Das funktioniert über die Ansicht „Bestellungen“.

Klickt hier, um eure Amazon-Bestellungen zu sehen. Bild: GIGA
Klickt hier, um eure Amazon-Bestellungen zu sehen. Bild: GIGA

So kann man eine Amazon Rechnung ausdrucken und anfordern – auch nachträglich

  1. Meldet euch bei Amazon an.
  2. Klickt oben in der Menüleiste auf die Schaltfläche „Warenrücksendungen und Bestellungen“.
  3. Scrollt zu eurer Bestellung, für die ihr die Rechnung benötigt.
  4. Klickt über der Bestellung auf den Schriftzug „Rechnung“ und wählt diese aus. Es öffnet sich eine PDF-Datei in eurem Browser, die ihr herunterladen könnt.
  5. Falls ihr im Menü keine Rechnung auswählen könnt, klickt auf „Rechnung anfordern“.
  6. Falls auch dieser Menüeintrag nicht existiert, klickt neben eurer Bestellung auf den Button „Eine Frage zum Produkt stellen“ und fragt den Verkäufer schriftlich nach einer Rechnung.
  7. In der Regel sendet dieser die Rechnung dann in wenigen Stunden per E-Mail zu.
Hier könnt ihr die Rechnung zu eurer Bestellung einsehen. Bild: GIGA
Hier könnt ihr die Rechnung zu eurer Bestellung einsehen. Bild: GIGA

Amazon: Rechnungen für Marketplace-Bestellungen

In der Übersicht eurer Bestellungen findet ihr Rechnungen für alle Käufe bei Amazon ab dem 1. Juli 2013. Marketplace-Bestellungen sind hier nicht inbegriffen. Solltet ihr eine Rechnung für einen früheren Einkauf nachträglich benötigen, könnt ihr den Amazon-Support kontaktieren. Die Rechnung wird dann aus technischen Gründen postalisch zugeschickt.

Falls ihr eine Amazon Rechnung von Marketplace-Verkäufern benötigt, müsst ihr den Verkäufer direkt kontaktieren. In der Amazon-Kommunikationsverwaltung könnt ihr einsehen, ob gegebenenfalls bereits eine Marketplace-Rechnung zum Download bereitgestellt wurde. Dies gilt auch für Artikel, die zwar über einen Drittanbieter gekauft, aber von Amazon verschickt wurden. Diese Käufe sind mit dem Vermerk „Versand durch Amazon“ gekennzeichnet.

Falls ihr „Amazon Prime“ habt, könnt ihr so alles aus der Premium-Mitgliedschaft herausholen:

Nützliche Tipps und Tricks zu Amazon Prime

Amazon: Gutscheine statt Rechnungen

Auch wenn Amazon laut Eigenaussage Papierrechnungen weglässt, um etwas Gutes für die Umwelt tun, sieht das laut Meinungen von Nutzern anders aus. Diese ärgern sich aber nicht wegen der fehlenden Rechnungen, sondern wegen der überflüssigen Gutscheine für Visitenkarten, Rechnungen und Co.

amazon-facebook-rechnung
Amazon gibt bekannt, keine Papierrechnungen mehr zu Paketen beizulegen – die Facebook-Nutzer geben ihre eigene Meinung dazu ab.

Wie seht ihr das? Sind digitale Rechnungen sinnvoll oder nicht? Schreibt uns eure Meinungen gerne in die Kommentare.

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?