Apple überholt Google und Tesla: Auto-Projekt nimmt Fahrt auf

Florian Matthey 3

Apple hat bereits vor einiger Zeit bestätigt, dass das Unternehmen an einem Projekt für selbstfahrende Autos arbeitet – weitere Details aber nicht verraten. Jetzt zeigt sich, dass die Größe des Projekts mittlerweile selbst die Google-Schwester Waymo und Tesla überholt hat.

Apple überholt Google und Tesla: Auto-Projekt nimmt Fahrt auf
Bildquelle: noelsch/Pixabay.

Apple arbeitet seit mindestens drei Jahren am Auto-Projekt

Nachdem die Gerüchte schon über zwei Jahre in der Welt waren, bestätigte Apple-CEO Tim Cook vor gut einem Jahr, dass sein Unternehmen an einer Plattform für selbstfahrende Autos arbeitet. Ebenfalls vor einem Jahr tauchten auch die ersten Lexus-Testfahrzeuge mit dem Apple-System auf kalifornischen Straßen auf.

Anders als andere Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind, hat Apple aber noch keine weiteren Details zum eigenen Projekt verraten – sich also insbesondere nicht zu einem Zeitplan, zu möglichen Kooperationen mit Autoherstellern oder zu konkreten Fortschritten der Technologie selbst geäußert. Das Projekt ist mittlerweile aber so groß geworden, dass Konkurrenten es wirklich ernst nehmen sollten.

Apple-Auto: Test-Fuhrpark ist jetzt größer als von Waymo und Tesla

Die kalifornische Kraftfahrzeugbehörde hat in einer E-Mail bestätigt, dass Apple mittlerweile über Zulassungen für 55 Testfahrzeuge und 83 Testfahrer verfüge. Demnach verfügt Apple über mehr Fahrzeuge als das Google-Schwesterunternehmen Waymo, das Lizenzen für 51 Fahrzeuge hat, und Tesla, das sich bisher mit 39 Fahrzeugen begnügt. Allerdings haben Waymo und Tesla mehr Testfahrer; bei Waymo sind es sogar 338 Personen. Lediglich General Motors hat mit 104 Fahrzeugen Lizenzen für eine deutlich größere Flotte.

Es muss nicht immer High-Tech sein – wenn ihr andere abgefahrene Fahrzeuge sehen möchtet, schaut euch unsere Bilderstrecke an.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Die 11 abgefahrensten Fahrzeuge, die ihr jemals gesehen habt.

Apple-Auto: Noch keine Tests komplett ohne Fahrer

Die Zahlen verdeutlichen, dass das Autoprojekt kein reines „Hobby“ ist oder für Apple einen Nebenschauplatz darstellt – das Unternehmen meint es mit dem Projekt vielmehr sehr ernst. Allerdings hat Apple bislang noch keine Lizenzen für Fahrten ohne Testfahrer beantragt – anders als beispielsweise Waymo. Das zeigt, dass die Google-Schwester wohl weiterhin einen technologischen Vorsprung vor Apple hat.

Quelle: macReports via Fortune

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link