Amazon-Echo-Konkurrent: So gigantisch wird Facebooks smarter Lautsprecher

Holger Eilhard 2

Nachdem es bereits in den vergangenen Monaten immer wieder Gerüchte um Facebooks Echo-Konkurrenten gab, folgen nun etwas konkrete Details zum Verkaufsstart und Hardware.

Aloha und Fiona: Facebooks smarte Lautsprecher mit 15-Zoll-Touchscreen

Wie DigiTimes berichtet, will Facebook bis spätestens Juli gleich zwei Varianten eines cleveren Lautsprechers in den Handel bringen. Die internen Codenamen sollen dem Bericht zufolge Aloha und Fiona lauten. Beide sollen mit einem vergleichsweise gigantischen 15-Zoll-Touchscreen ausgestattet sein. Der direkte Kontrahent ist hier also Amazons Echo Show, auch wenn dieser nur ein 7-Zoll-Display besitzt, und nicht etwa der seit längerem bekannte virtuelle Assistent im Zylinder.

Der große Bildschirm macht Sinn im Hinblick auf frühere Berichte, laut denen die Geräte primär als Kommunikationsgerät und weniger als smarte Assistenten positioniert werden sollen.

Facebook Portal: Vorstellung vielleicht bereits im Mai

Als offizieller Name für das Aloha-Modell ist nun wiederholt Portal im Rennen. Diese Variante soll mehr Features bieten als die Fiona-Variante. Portal soll seine Nutzer mit Hilfe einer Weitwinkelkamera am Gesicht erkennen können und eine Sprachsteuerung ermöglichen. Aber auch an der Unterhaltung soll es nicht mangeln. So hat Facebook angeblich bereits Abkommen mit Sony und Universal Music unterzeichnet, um deren Musik anbieten zu können.

Ursprünglich soll Facebook bereits eine Vorstellung im Mai geplant haben, aufgrund von Verbesserungen an der Akustik und der Software habe man sich aber für einen Start im kommenden Juli entschieden. Laut DigiTimes will Facebook in den nächsten fünf Jahren ein eigenes Ökosystem rund um diese Video-Assistenten etablieren. Die beiden „Lautsprecher“ seien nur der Anfang. Die Displays der Geräte sollen von LG Display geliefert werden, während die Fertigung ausschließlich bei Pegatron in Taiwan stattfindet.

Wer nicht bis Juli warten will, findet schon jetzt mit Amazons Echo Show einen Assistenten mit Touch-Display.

Amazon Echo Show: Neue Funktionen mit Alexa vorgestellt.

Mit einem Verkaufsstart im Juli ist es gut möglich, dass Facebook einen ersten Blick auf die Geräte im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz F8 erlauben wird. Die Konferenz findet am 1. und 2. Mai in San Jose, Kalifornien, statt.

Quelle: DigiTimes

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung