Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Facebook bohrt Messenger auf: Darauf haben Nutzer gewartet

Facebook bohrt Messenger auf: Darauf haben Nutzer gewartet

Der Facebook Messenger macht die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zum Standard.IMAGO / Zoonar)

Meta stellt auf Hochsicherheit um: Der Facebook Messenger wird mit einer automatischen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für alle Nachrichten und Anrufe ausgestattet. Für die Privatsphäre der Nutzer ist das eine gute Nachricht. Darüber hinaus hat Meta weitere neue Messenger-Funktionen implementiert.

 
Facebook
Facts 

Facebook Messenger mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Meta-Chef Mark Zuckerberg hat eine wichtige Änderung für den Facebook Messenger angekündigt: Die Einführung einer automatischen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Diese Neuerung betrifft sowohl persönliche Anrufe als auch Nachrichten zwischen Nutzern des Messengers.

Anzeige

Im Gegensatz zu den bisherigen Optionen, bei denen Nutzer einen separaten Chat für verschlüsselte Kommunikation starten konnten, wird die Verschlüsselung nun zum Standard für alle Konversationen. Eine wichtige Neuerung, die den Datenschutz und die Sicherheit der Nutzer deutlich erhöht.

Laut Loredana Crisan von Meta basiert die verwendete Verschlüsselung auf dem Signal-Protokoll und dem Meta-eigenen Labyrinth-Protokoll. Das Update sei „das Ergebnis jahrelanger Entwicklungsarbeit“ eines Teams von Ingenieuren, Designern und Kryptographen, die die App „komplett neu gestaltet“ haben (Quelle: Meta).

Anzeige

Beim Messenger WhatsApp, der ebenfalls zu Meta gehört, sind Inhalte schon länger Ende-zu-Ende verschlüsselt. Bei Instagram ist dies noch nicht der Fall. Auch hier will Meta in naher Zukunft nachbessern.

Messenger gibt es viele, wie unser Video zeigt:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen
TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen Abonniere uns
auf YouTube

Neue Funktionen beim Facebook Messenger

Neben der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für alle führt Meta derzeit weitere neue Funktionen im Messenger ein. Dazu gehört die Möglichkeit, Nachrichten bis zu 15 Minuten nach dem Versenden zu bearbeiten. Außerdem können nun auch über die Desktop-Variante gesendete Nachrichten nach 24 Stunden wieder verschwinden.

Anzeige

Neu ist auch die Kontrolle darüber, ob andere sehen können, wenn eine Nachricht gelesen wurde. Außerdem können Nutzer jetzt Sprachnachrichten in beschleunigter Geschwindigkeit abspielen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige