Portal: Facebook plant Konkurrenz zu Amazons Echo Show

Holger Eilhard

Mit dem Echo Show verkauft Amazon auch in Deutschland seit einiger Zeit einen persönlichen Assistenten, der auch zur Kommunikation mit Freunden und Familie genutzt werden kann. Diesen Markt möchte nun angeblich auch Facebook mit dem „Portal“ genannten Gerät bedienen.

Portal: Facebook plant Konkurrenz zu Amazons Echo Show
Bildquelle: Facebook.

Facebook Portal: Kommunikationsgerät mit Display und Kamera

Wie das Online-Magazin Cheddar berichtet, will Facebook das Gerät primär als Kommunikationsinstrument und weniger als smarten Assistenten vermarkten. Es soll also mehr eine Hardware-Lösung sein, die den Facebook Messenger und andere Dienste des Sozialen Netzwerks ins eigene Heim bringt.

Ähnliche Features bieten auch die Echo-Geräte von Amazon, insbesondere Echo Show, welcher – wie Facebooks Portal – ebenfalls über ein Display und eine Kamera verfügt. Portal soll mit Hilfe der Weitwinkelkamera die Gesichter der Nutzer erkennen und diese den Facebook-Konten zuordnen können. Bereits im vergangenen Jahr gab es Gerüchte um ein derartiges Gerät.

Facebook soll für Portal darüber hinaus aber auch Zugriff auf Streaming-Dienste wie Spotify oder Netflix ermöglichen. Das Unternehmen soll des Weiteren bereits vor kurzem mit den Musik-Labels Sony/ATV und der Universal Music Group entsprechende Abkommen unterzeichnet haben.

Diese Features bietet Amazons Echo mit der 2. Generation:

Amazon Echo 2. Generation in Aktion: Das kann der intelligente Lautsprecher.

Das erste Produkt von Facebooks Hardware-Labor „Building 8“

Wie Cheddar weiter berichtet, soll Portal das erste Produkt sein, welches aus dem als „Building 8“ bekannten Forschungslabor stammt. Dies war für rund 18 Monate unter der Leitung von Regina Dugan, die zuvor bei Google und der Forschungseinrichtung des US-Militärs DARPA tätig war und Facebook überraschend im vergangenen Jahr verlassen hatte.

Amazon Echo, Plus, Dot oder Show? Hier ist unsere Übersicht:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Amazon Echo, Plus, Dot, Spot oder Show? Dieser smarte Lautsprecher passt zu dir (Kaufberatung).

Portal soll angeblich im Mai im Rahmen von Facebooks Entwicklerkonferenz F8 vorgestellt werden. Die Auslieferung soll im zweiten Halbjahr 2018 zu einem Preis von 499 US-Dollar beginnen. Dieser Preis könnte sich jedoch noch ändern. Zum Vergleich: Amazons Echo Show wird in den USA für rund 230 Dollar verkauft.

Intern soll das neue Gerät zunächst unter dem Namen „Aloha“ gehandelt worden sein, vor kurzem habe man sich aber auf Portal geeinigt. Facebook-CEO Mark Zuckerberg habe seinen Mitarbeitern gesagt, dass es ihm egal sei, ob er mit dem Gerät einen Gewinn macht – es sei ihm wichtiger, dass die Anwender Facebooks Hardware verwenden.

Quelle: Cheddar

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung