EM: Profilbild mit Fußball-Badges bei Facebook für Fans: So funktioniert`s!

Kristina Kielblock

Auf Facebook habt ihr ein prima Feature für Fußball- und Sportfans zur Verfügung, mit dem ihr auf eurem Profilbild Farbe bekennen und euer Konterfei mit einem sogenannten Profil-Badge verzieren könnt. Diese Option gibt es für Vereine und jetzt auch für die europäischen Nationalteams. Wie das geht und was es sonst noch Wissenswertes zu den Badges gibt, lest ihr hier.

Vielleicht habt ihr es schon gesehen? Mit dem Profilbild bei Facebook könnt ihr seit einigen Monaten ganz deutlich machen, welches euer Lieblingsverein ist. Aber nicht nur das, ihr habt auch jenseits von Bundesliga, EM & Co. noch Varianten, um Meinung zu bekennen, Solidarität zu zeigen oder Aufmerksamkeit zu erzeugen. Facebook scheint diese Funktion ständig zu erweitern.

Das Profilbild aktuellen Ereignissen anzupassen, ist auf Facebook nicht neu, ihr kennt bestimmt alle die Tricolore-Profilbilder anlässlich der Anschläge in Paris oder die als Regenbogen eingefärbten Bilder als Zeichen der Solidarität und gegen Homophobie. Ebenso einfach könnt ihr auch eure Zuneigung zu den verschiedenen Fußballvereinen, bzw. jetzt zur EM, auch zu europäischen Nationalmannschaften öffentlich machen.

So bekommt ihr ein Fußball-Fan-Profilbild auf Facebook – passend zur EM

Viele Fußballvereine haben an ihre Fans schon die frohe Kunde weitergegeben, dass sie jetzt ganz einfach mit einem Klick auf den „Probiere es aus!“-Button ihr Profilbild mit einem Fan-Badge des Vereins bestücken können. Ihr könnt beim

und einigen Vereinen mehr, den jeweiligen Post finden, mit dessen Link ihr in wenigen Sekunden euer eigenes Vereins-Profilbild gebastelt habt. Mit demselben Prinzip könnt ihr nun auch bei EM-Profilbildern vorgehen. Dazu ruft ihr den Link zum Post des DFB-Teams auf, oder klickt oben auf den Post direkt.

facebook fussball badges 2016 EM 001

Nach dem Klick auf „Probiere es aus“ erscheint ein InScreen-PopUp in dem ihr euer Bild mit dem ausgewählten Fan-Badge anschauen könnt. Ihr könnt das Bild jetzt verschieben, vergrößern und verkleinern, um es in optimale Harmonie mit dem farbigen Badge am unteren Bildrand zu bringen. Unten rechts könnt ihr einstellen, wann Facebook wieder zu eurem ursprünglichen Profilbild zurückkehren soll. Hier könnt ihr verschiedene Intervalle einstellen – vom Ein-Stunden-Test zu „Niemals“. Letztere Einstellung werden wahrscheinlich die Vereine sehr zu schätzen wissen.

Neben der Bundesliga oder den EM-Teams könnt ihr auch noch andere Fan-Badges auswählen, zum Beispiel NBA oder Davis Cup. Aber auch jenseits des Sports findet ihr Vorlagen, so zum Beispiel aktuell immerhin zwei Filme, einige gemeinnützige Organisationen und einiges mehr. Um diese Einstellung zu ändern, klickt ihr oben rechts auf den Pfeil und bekommt die gesamte Liste angezeigt.

facebook fussball badges 2016 EM 002

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Die besten Halloween-Sprüche zur Hexennacht, für WhatsApp, Facebook & Co.

Viele, viele bunte Badges…

Falls bei euch jetzt das Profilbild-Badge-Fieber ausgebrochen sein sollte, könnt ihr euch auch ganz eigene Fan- oder Meinungsbekundungen für euer Bild basteln. Bei Seiten wie quicksticker.de könnt ihr einfach euer Profilbild hochladen und ein Badge oder einen Sticker nach eurem ganz individuellen Geschmack kreieren. Entweder mit vorgefertigten Logo- bzw. Emblem-Formen oder indem ihr eine eigene Form hochladet. Anschließend könnt ihr einen Text eingeben, die Schriftart wählen und die Sticker- sowie die Textfarben festlegen. Ob ihr gegen Nazis seid, Tiere liebt, den Regenwald schützt, Musik das Wichtigste in eurem Leben ist oder ihr einfach alles nur hasst – das richtige Badge teilt es euren Freunden schon beim Anblick eures Profilbildes zweifelsfrei mit.

What is 1000000000.

Lest außerdem auch, was es mit dem neuen Analyse-Tool Packing bei der Fußball-EM 2016 auf sich hat.

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung