Facebook-Seite: Namen ändern – so geht’s auch mit mehr als 200 Fans

Martin Maciej

Für Unternehmen ist eine Facebook-Seite unverzichtbar, doch auch im privaten Bereich kann man mit einer eigenen Facebook-Seite durchaus Spaß haben oder sogar Geld verdienen. Bislang war es nahezu unmöglich den Namen einer Facebook-Seite zu ändern, wenn man mehr als 200 Fans hatte.

Facebook-Seite: Namen ändern – so geht’s auch mit mehr als 200 Fans

Hierdurch wollte Facebook vor allem Missbrauch verhindern, indem zunächst unter einem gewissen seriösen Vorwand Fans gewonnen werden, um die Facebook-Seite dann z. B. für Werbezwecke einzusetzen. Seit einiger Zeit haben die Macher den Weg zum Ändern des Facebook-Namens allerdings wieder stark vereinfacht.

Bilderstrecke starten
26 Bilder
Wer hat die meisten Fans bei Facebook?

Kamal Against The Machine Facebook UNCUT.

Facebook-Seite: Namen ändern - Anleitung

facebook-logo
Voraussetzung ist, dass ihr Administrator der jeweiligen Seite seid. Habt ihr eine eigene Facebook-Seite, damit ist kein privates Facebook-Profil gemeint, könnt ihr den Namen wie folgt ändern:

  1. Loggt euch in eure Facebook-Seite ein.
  2. Steuert den Button „Info“ unter dem Titelbild an.
  3. Wählt im neuen Fenster den Bereich „Seiteninfo“.
  4. Hier könnt ihr im Abschnitt „Name“ den Button „Bearbeiten“ finden.
  5. Wählt einen neuen Namen für die Facebook-Seite und klickt auf „Änderungen speichern“.

Bevor der Namen endgültig geändert wird, wird eure Anfrage noch von Facebook geprüft. Dieser Vorgang kann bis zu sieben Tage dauern, zusätzlich werden die Fans der Seite über die Namensänderung informiert.

Facebook-Seite: Namen ändern – Umweg bei über 200 Fans

In einigen Fällen kann es sein, dass die Namensänderung nicht funktioniert, z. B. wenn der Name vor kurzem erst geändert wurde. Funktioniert die Änderung bei euch nicht, weil ihr bereits über 200 Likes auf der Seite habt, könnt ihr folgenden Umweg versuchen:a

  1. Steuert wieder den Bereich „Info“ an.
  2. Fehlt hier der Button „Bearbeiten“ neben dem Seitennamen, ändert ihr die Kategorie eurer Seite, z. B. auf „Marken & Produkte“.
  3. Nun sollte der Bearbeiten-Link erscheinen.
  4. Der Button zum Speichern des neuen Namens könnte noch ausgegraut und somit nicht anklickbar sein. In solch einem Fall klickt ihr auf das Fragezeichen neben dem Namen. In dem nun sichtbaren Text findet sich der Button „Änderung beantragen“
  5. Hierdurch erreicht ihr ein Formular, über welches sich ein neuer Facebook-Name beantragen lässt.
  6. Folgt dabei den Anweisungen und beachtet auch die Richtlinien, die für Facebook-Seitennamen gelten.

Auch auf diesem Weg kann die Bearbeitung des Antrags mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Lest auch, wie ihr euren Facebook-Profilnamen ändern könnt.

shutterstock_176941343
Wir zeigen euch auch, wie ihr euch vor Klonen eures Facebook-Profis schützen könnt.

Bildquellen: JaysonPhotography / Shutterstock.com

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung