Mit Linkedin habt ihr Zugang zu einem sozialen Netzwerk, dass sich primär an Business-Bedürfnisse richtet. Ähnlich wie bei Xing gibt es einen kostenlosen Zugang, der euch mit Standard-Funktionen ausstattet und eine kostenpflichtige Linkedin-Version. Hier erfahrt ihr alles, über die erweiterten Features und die Linkedin Kosten.

 
LinkedIn
Facts 

Dabei wird beim Business-Netzwerk zwischen einem Unternehmen- und einem persönlichen Profil unterschieden. Ob sich das Anlegen eines Premium-Accounts bei Linkedin lohnt, lest ihr hier. Mit seinen Grundfunktionen kann man Linkedin kostenlos nutzen.

Linkedin kostenlos nutzen: Das gibt es

Mit einem Basis-Account könnt ihr bereits auf eine Vielzahl von Social-Funktionen kostenlos zugreifen. Dazu gehören unter anderem.:

  • Eigenes Profil oder Unternehmensprofil erstellen
  • Mehrsprachige Profile
  • Andere Nutzer suchen und anschreiben
  • Gruppen erstellen und beitreten
  • Empfehlungen verfassen
  • Nachrichten (Gruppenmitglieder, Kontakte, Moderatoren)
  • Netzwerkstatistiken

Die verschiedenen Premium-Optionen können gratis getestet werden, um sich einen Eindruck von den verschiedenen Inhalten zu verschaffen.

Folgende Inhalte könnt ihr nur mit einem Premium-Zugang zu Linkedin nutzen:

  • Suche nach „Motiviert an“
  • Suche nach Unternehmensgröße
  • Suche nach Karrierestufe
  • Profilbesucher vollständig anzeigen (falls durch Einstellungen nicht verhindert)
  • Bis zu 5 Nachrichten an Mitglieder, die nicht in eurer Kontaktliste sind
  • Nachrichten bewerten
  • Profil-Organizer
  • Erweiterte Netzwerkstatistiken
  • Bewerbungen erscheinen ganz oben
  • Vergleich mit anderen Bewerbern

Linkedin: Kosten für den Premium-Zugang

Bereits mit einem Gratis-Basiskonto bei Linkedin ist es euch so möglich, ein umfangreiches Berufsnetzwerk aufzubauen und zu pflegen. Zudem könnt ihr hier bereits aus anderen Plattformen, bzw. aus dem „echten Leben“ bekannte Geschäftskontakte, Freunde und Kollegen per Suchfunktion finden. Die Premium-Mitgliedschaft bei Linkedin unterteilt sich weiterhin in vier verschiedene Typen:

  • Career: Geeignet für Job-Suche
  • Business: Geeignet zur Netzwerkerweiterung
  • Sales Navigator Core: Geeignet für neue Vertriebspotentiale
  • Recruiter Lite: Geeignet zur Suche neuer Mitarbeiter
Typ Kosten Inhalte
Career 34,41 Euro pro Monat
  • Aufmerksamkeit Personalsuchender gewinnen
  • Vergleich mit anderen Bewerbern
  • Neue Skills lernen
Business 39,33 Euro pro Monat
  • Bessere Kontaktsuche
  • Unternehmenswerbung
  • Neue Skills lernen
Sales Navigator Core 104,71 Euro pro Monat
  • Ansprechpartner für Zielmarkt finden
Recruiter Lite 122,92 Euro pro Monat
  • Neue Mitarbeiter gezielt finden
  • Direkte Kontaktaufnahme von Kandidaten

Je nach Art des Accounts kommen unterschiedliche Kosten bei Linkedin auf euch zu. Die unterschiedlichen Typen sind weiterhin in sich unterteilt und bieten ebenfalls vereinzelt erweiterte Funktionen bei steigenden Kosten, zum Beispiel einen größeren Posteingang, erweiterte Suchergebnisse oder spezifischere Suchfiltern. Alle Vorteile der verschiedenen Optionen findet ihr im Webangebot von Linkedin.

Wer sich nicht täglich bei Linkedin aufhält oder aus beruflichen Gründen auf einen Linkedin-Zugang mit allen Funktionen angewiesen ist, bekommt auch mit der Gratis-Anmeldung bei Linkedin bereits alle nötigen Inhalte und Funktionen geliefert. Falls ihr eine Premium-Option gebucht habt, sie aber nicht weiter nutzen wollt, erklären wir euch, wie ihr bei Linkedin kündigen könnt.

Quiz: Was weißt du über Apple?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.